In WhatsApp wurde still und heimlich eine große Neuerung eingeführt, die die blauen Haken als Lesebestätigung für Nachrichten betrifft. Vielen ist das Problem schon aufgefallen, tatsächlich wird mit der Änderung aber nur etwas umgesetzt, was schon lange überfällig war.

 

WhatsApp

Facts 

WhatsApp schaltet blaue Haken für Sprachnachrichten aus

Vielleicht haben es einige von euch schon bemerkt. In WhatsApp wurde still und heimlich eine wichtige Änderung durchgeführt. Bisher war es so, dass bei Sprachnachrichten immer blaue Haken angezeigt wurden, sobald die Nachricht angekommen und abgehört wurde. So konnte der Absender direkt sehen, ob der Empfänger die Nachricht abgehört hat – auch wenn man die Lesebestätigungen eigentlich deaktiviert hat. Genau das hat sich jetzt geändert. WhatsApp hat die blauen Haken für Sprachnachrichten nämlich nicht komplett abgeschaltet, sondern hat sie mit den normalen Nachrichten gleichgestellt.

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
138 geniale WhatsApp-Sprüche für Status und Chat

Entsprechend gilt nun für Sprachnachrichten das, was für Textnachrichten gilt. Wenn ihr die Lesebestätigung mit den blauen Haken bei euch deaktiviert habt, bekommt ihr auch keine Lesebestätigung mehr von euren Kontakten. Habt ihr die Lesebestätigung also deaktiviert, wollt aber wieder blaue Haken bei Sprachnachrichten sehen, dann müsst ihr die Lesebestätigung bei eurem Account wieder aktivieren. Dann muss aber auch das Gegenüber die Lesebestätigung aktiviert haben. Nur wenn beide Parteien die Funktion aktiviert haben, tauchen die blauen Haken jetzt wieder auf. Wie das funktioniert, erklärt euch GIGA in diesem Artikel.

Smartphone-Bestseller bei Amazon

Weitere Tipps und Tricks für WhatsApp:

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest

WhatsApp plant weitere Änderungen

In letzter Zeit tut sich viel bei WhatsApp. Zwar sorgen die neuen Nutzungsbedingungen weiterhin für Streit, doch eine Funktion, die man sich schon lange wünscht, wird bald umgesetzt. WhatsApp wird nämlich die Möglichkeit schaffen, einen Account auf mehreren Geräten zu verwenden. Die Funktion ist zwar erst in Entwicklung, die Chancen stehen aber sehr gut, dass wir nicht mehr zu lange darauf warten müssen. GIGA wird euch informieren, wenn es so weit ist.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).