WhatsApp kommt in Bewegung: Beliebte Funktion wird sinnvoll erweitert

Peter Hryciuk 3

WhatsApp erhält immer wieder neue Funktionen, die man schon von anderen Messengern kennt. Laut den neuesten Informationen wird Mutterkonzern Facebook WhatsApp bald ein nettes Upgrade spendieren, mit dem etwas mehr Bewegung in die Chats kommt.

WhatsApp bekommt bald animierte Sticker

WhatsApp ist der Konkurrenz in Sachen Funktionsumfang und Features oft weit hinterher. Erst kürzlich wurde in der Beta-Version von Android der Dark Mode aktiviert. In Kürze soll der Nachtmodus dann auch für alle Nutzer von Android-Handys und iPhones zur Verfügung stehen – gibt es bei der Konkurrenz schon ewig. Genauso, wie es lange Zeit Sticker gab, die dann vor einiger Zeit bei WhatsApp eingeführt wurden. Diese Funktion soll nun auch erweitert werden. Wie man es von Telegram kennt, sollen diese Sticker bald animiert sein, berichtet WABetaInfo.

Die animierten Sticker sind bisher nur im Code aufgetaucht und können in WhatsApp für Android aktuell noch nicht verwendet werden. Es wird ein serverseitiges Update für die Sticker-Packs geben, die nach der Aktualisierung „zum Leben erweckt werden“. Im Grunde verschickt ihr dann halt animierte Sticker, die sich vorher nicht bewegt haben. Dadurch kommt definitiv etwas Leben in die Chats – falls ihr nicht sowieso nur noch mit GIFs kommuniziert. Die unterstützt WhatsApp natürlich schon seit längerer Zeit.

Samsung Galaxy A50 bei Amazon kaufen*

WhatsApp-Tipps, die du kennen solltest:

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest.

Wann sind die animierten Sticker in WhatsApp verfügbar?

Wie bei allen neuen Funktionen von WhatsApp kann es bereits morgen so weit sein – oder erst in einigen Monaten. Facebook hält sich wie immer bedeckt und veröffentlicht keine Informationen, wann neue Features freigeschaltet werden. Die Funktion wurde bisher nur im Code der Beta-Version für Android gefunden, sodass man einfach abwarten muss, bis die neue Funktion freigeschaltet wird. Welches Feature würdet ihr euch für WhatsApp wünschen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung