Bottleneck am Computer: Erklärung und Lösungsvorschläge

Selim Baykara 1

Bottleneck – Jeder der seinen Computer von Zeit zu Zeit aufrüstet, hat den Begriff bestimmt schon mal gehört. Aber was bedeutet das eigentlich genau? In dem folgendem Ratgeber widmen wir uns dieser Frage. Wir erklären, was ein Bottleneck ist und wo die Ursachen für ein Bottleneck liegen können. Anschließen liefern wir euch noch eine Lösungsvorschläge, um das Problem Bottleneck zu beseitigen.

Bottleneck am Computer: Erklärung und Lösungsvorschläge

Bottleneck – Was ist das?

Ein altes Sprichwort besagt: Eine Kette ist nur so stark, wie das schwächste Glied. Dieser Spruch trifft auch auf PCs zu. Euer Rechner ist nur so leistungsstark wie das schwächste Teilsystem. Ein Rechner besteht etwas vereinfacht ausgedrückt aus vier Bestandteilen:

  • CPU
  • Grafikkarte
  • Festplatte
  • Netzwerk

Ist eines dieser Teilsysteme überlastet, wird die Gesamtleistung des Rechners negativ beeinflusst, da die anderen Teilsysteme auf das schwächste Glied in der Kette warten müssen. Das überlastete Teilsystem fungiert in diesem Fall als Bottleneck. Das Wort stammt aus dem Englischen und heißt eigentlich Flaschenhals - der Begriff hat sich als Metapher für einen Datenstrom eingebürgert, der durch einen engen Punkt muss und damit den Fluss aufhält.

Bilderstrecke starten
42 Bilder
41 Beweise dafür, dass die Welt Linkshänder hasst.

Bottleneck – Wie findet ihr das Problem?

Zunächst solltet ihr herausfinden, wo das Bottleneck liegt. Ein einfache Methode (auf Windows- Rechnern) dazu bietet der Windows Task Manager (siehe Screenshot). Öffnet den Task Manager und schaut euch die verschiedenen Teilsysteme an. Im Screenshot (aufgenommen im normalen Arbeitsbetrieb) seht ihr z.B., dass die Auslastung der CPU bei 0% liegt. Bekommt ihr hier regelmäßig und im normalen Betrieb (ohne besondere Belastung) extrem hohe Werte, könnte das ein Hinweis sein, dass das betreffende Teilsystem als Bottleneck wirkt.

Bottleneck – Wie löst ihr das Problem?

Nachdem ihr den Hotspot identifiziert habt, könnt ihr darangehen, das Bottleneck zu beseitigen. Je nachdem welches Teilsystem betroffen ist, bieten sich verschiedene Lösungen an. Im Folgenden einige Vorschläge.

Festplatte

Speicher

  • Die allgemeine Regel bei Speicher-Bottlenecks besagt: Mehr Speicher ist besser.
  • Je mehr Programme ihr gleichzeitig laufen habt, desto höher wird der Speicherverbrauch.
  • Wenn ihr regelmäßig mit vielen Programme simultan arbeitet, solltet ihr darüber nachdenken zusätzliches RAM anzuschaffen um Speicher-Bottlenecks aus der Welt zu räumen.

CPU

  • Die CPU ist der wichtigste Teil des Rechners: Eine gute CPU kann Millionen von Rechenoperationen gleichzeitig ausführen, ohne dass es zu Problemem kommt.
  • Wenn die Auslastung dauerhaft bei über 75% liegt, ist das ein Hinweis, dass die CPU an ihre Grenzen stößt.
  • Tipps zum Senken der Belastung findet ihr in dem Guide CPU-Auslastung senken – so funktioniert es.

Grafikkarte

  • Grafikkarten-Bottlenecks wirken sich hauptsächlich in Spielen aus und verringern die Bildrate (FPS).
  • Bei Problemen solltet ihr zunächst die Treiber aktualisieren.
  • Wie das geht verrät euch der Guide So kann man Grafikkartentreiber aktualisieren: Gerade bei aktuellen Spielen wirken neue Treiber oftmals Wunder.
  • Achtet außerdem darauf, dass die CPU über ausreichend Leistung verfügt – ansonsten läuft die stärkste Grafikkarte ins Leere.

Netzwerk

  • Prüfen, ob alle Teile (Kabel, Router, Ports) einwandfrei funktionieren.
  • Ein langsames Netzwerk ist in den meisten Fällen die Folge und nicht die Ursache eines Bottlenecks.

Allgemein

  • Hardware immer auf dem neuesten Stand halten.
  • Je älter die Hardware, desto höher die Chance, dass sie nicht mehr einwandfrei funktioniert und die Leistung des Systems beeinträchtigt.

Bildquelle: Bottleneck via Shutterstock

Umfrage: Refurbished oder Neuware?

Ist es für euch in Ordnung, wenn das Smartphone-Display ein wenig verkratzt ist oder schon ein paar Gebrauchsspuren auf der Rückseite hat? Oder muss ein Artikel beim Kauf wirklich komplett neu sein?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • MAC-Filter in Fritzbox- und Speedport-Router einrichten – so geht's

    MAC-Filter in Fritzbox- und Speedport-Router einrichten – so geht's

    Ihr könnt einen Mac-Filter an eurem Fritzbox- oder Speedport-Router einrichten, um nur bestimmte Mac-Adressen (Media-Access-Control-Adresse) von WLAN-Geräten zuzulassen und andere vom Zugriff auszuschließen. Wie ihr einen Mac-Filter am Router einrichtet, zeigen wir euch hier auf GIGA.
    Robert Schanze 3
  • Paint.NET

    Paint.NET

    Mit dem Paint.NET Download bekommt ihr ein Gratis-Bildbearbeitungsprogramm als Alternative zu kostenpflichtiger Bildbearbeitung wie Photoshop und PaintShop Pro.
    Jonas Wekenborg
* Werbung