Nachdem Hacker Zugriff auf mehrere Apple-IDs erlangt hatten, verschickten sie chinesische Spam-Nachrichten über iMessage. Darüber berichten Anwender in Apples Support-Forum.

 

iPhone 7 Plus

Facts 
iPhone 7 Plus

In einem Fall verschickte das System nach dem Apple-ID-Hack mehr als 30 Spam-Nachrichten, berichtet ein Nutzer in Apples Support-Forum. Das Portal iphone-ticker.de veröffentlichte Bildschirmfotos, die den Vorgang abbilden: Das iPhone meldet zunächst, dass Apple-ID und Telefonnummer nun auf einem neuen Mac verwendet werden. Dann beginnt der Spam-Versand — an verschiedene Handy-Nummern und immer in chinesischer Sprache.

Es wird dringend empfohlen, das Passwort der Apple-ID zu ändern. Mit Apples Zwei-Faktor-Authentifizierung lässt sich ein Account zusätzlich schützen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
iPhone 7: Rot wie die Liebe, wie das Blut, wie AF001F, wie diese Bilder

Schwachstelle in iMessage: die neue Linkvorschau

Der Entwickler Ross McKillop entdeckte indes eine (andere) Sicherheitslücke in Apples Nachrichtendienst. Er fand heraus, dass die in iOS 10 eingeführte Linkvorschau die IP-Adresse des Anwenders verrät. Weil die Geräte eine direkte Verbindung zum jeweiligen Server aufbauen und nicht über einen Proxy funken, lässt sich die IP-Adresse auslesen.

Angreifer könnten einen Link verschicken, der mögliche Sicherheitslücken in Safari ausnutzt. Besonders tückisch: Anwender müssten den Link nicht einmal anklicken — die Linkvorschau selbst genügt.

Ein verschickter Link teilt dem Server die IP-Adressen aller Geräte mit, auf denen iMessage konfiguriert ist. Auch die Systeminformationen — Gerät und OS-Version — landen auf dem Server. Hacker können so auch feststellen, dass ein Nutzer sich nicht zuhause aufhält: Das iPhone teilt in diesem Fall eine andere IP-Adresse mit als der Mac am Schreibtisch.

Apple müsste, so McKillop, die Option einführen, standardmäßig einen Proxy für verschickte Links zu verwenden.

Quelle: Ross McKillop via Golemiphone-ticker.de

Das neue iPhone 7 vertragsfrei bei Saturn kaufen

Nachrichten-App in iOS 10: So nutzt man das neue iMessage

 

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).