Probleme beim iPhone XR: Darum kommt das günstige Apple-Handy später

Simon Stich 3

Das iPhone XR kommt später als das iPhone XS (Max). Doch warum eigentlich? Jetzt wird deutlich, dass Apple noch ein paar Probleme beseitigen muss, bevor das Smartphone erscheinen kann. Was genau ist da los?

Probleme beim iPhone XR: Darum kommt das günstige Apple-Handy später
Bildquelle: Apple.

iPhone XR mit Problemen beim LC-Display

Anders als beim iPhone XS und iPhone XS Max besitzt das iPhone XR kein OLED- sondern ein LC-Display. Genau mit diesen LC-Displays hat Apple nun wohl zu kämpfen, wenn wir entsprechenden Gerüchten glauben schenken wollen. Angeblich sollen nicht genügend Einheiten zur Verfügung stehen – und auch beim Notch, also der Aussparung am oberen Bildschirmrand, soll nicht alles so rund laufen, wie Apple es sich wünscht.

Einen Überblick zu den neuen Apple-Smartphones gibt es hier im Video:

iPhone XS, XS Max und XR vorgestellt: Das sind die neuen Apple-Handys.

Schon im Juli gab es Berichte, nach denen das „Liquid Retina LCD“ des neuen iPhone XR nicht in ausreichender Stückzahl von Japan Display produziert werden konnte. Nun hat sich auch Ryan Reith, der Vize-Präsidenten der International Data Corporation, zu Wort gemeldet. Ihm zufolge sind die Probleme keineswegs ausgestanden. Apple soll bis zuletzt Änderungen gefordert haben, da die Qualität der gelieferten Produkte nicht ausreichend gewesen sei.

Neben Schwierigkeiten bei der Produktion soll es auch Unstimmigkeiten bei der Software geben. Hier kommt wieder der Notch ins Spiel, der bei vollflächigen Displays anscheinend mehr Unterstützung benötigt als zuvor gedacht. Apple möchte die allgemeine Optik durch Anpassungen der Software verbessern, was wohl mehr Zeit in Anspruch nimmt als geplant. Weitere Details sind leider noch nicht bekannt. Wo genau die Herausforderungen liegen, weiß derzeit nur Apple.

Gänzlich ohne Verspätung gibt es diese hübschen iPhone-Wallpaper – die kann man nämlich direkt und kostenlos installieren:

Bilderstrecke starten
19 Bilder
iPhone-Wallpaper: Diese frischen Hintergründe will man fürs Apple-Smartphone.

iPhone XR kommt am 26. Oktober

Es bleibt zu hoffen, dass Apple die Probleme mit dem iPhone XR schnell in den Griff bekommt. Das günstigste iPhone X der zweiten Generation soll am 26. Oktober in den Handel kommen – etwas Zeit bleibt also noch. Apple hat den Termin auch nicht nach hinten verschoben. Der spätere Start des iPhone XR erinnert an das erste iPhone X, das auch erst einen Monat später in den Handel kam als das iPhone 8 (Plus).

Das LC-Display des iPhone XR kommt auf eine Diagonale von 6,1 Zoll, löst in 1.792 x 828 Bildpunkten auf und verfügt über eine Pixeldichte von 326 ppi. Auch das Verhältnis von Display zu Gehäuse ist etwas kleiner als beim iPhone XS.

Quelle: The Verge via Cult Of Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung