Samsung Galaxy Note 4: Geleakte Bilder zeigen Phablet in ganzer Pracht – mit Metallrahmen

Frank Ritter 48

Rund drei Wochen vor der offiziellen Präsentation nehmen die Leaks zu Samsungs neuem neuen Phablet-Flaggschiff zu. Neben einem angeblichen Bild der Verpackung sind nun auch die ersten „echten“ Bilder des Gerätes selbst aufgetaucht. Und die deuten auf ein Schmankerl hin: So soll das Samsung Galaxy Note 4 einen edlen Metallrahmen erhalten.

Die Bilder wirken authentisch, entsprechend gehen wir davon aus, dass das Galaxy Note 4, genau wie das Samsung Galaxy Alpha, einen Metallrahmen erhalten wird. Der dürfte insbesondere die gefühlte Wertigkeit des Phablets erhöhen und das Gerät ein wenig stabiler machen. Auffällig ist, dass der Rahmen zur Vorder- und Rückseite hin schräg abgefräst ist, zudem wirken die Bezels (Streifen zwischen Display und Geräterand) sehr dünn.

samsung-galaxy-note-4-leak-2
samsung-galaxy-note-4-leak-1
samsung-galaxy-note-4-leak-3

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Samsung Galaxy Note 4 Konzept - gar nicht mal abwegig

Die nicht vom Metallrahmen eingefasste, sondern „aufliegende“ Rückseite scheint wieder aus Kunststoff zu bestehen, wie beim Vorgänger in einer Art Lederoptik – die dankenswerterweise auf die falschen Nähte des Note 3 verzichtet. Wie schon beim Vorgängermodell befindet sich ein Lautsprecher an der Unterseite, direkt neben dem Einschub für den Stylus, der nun einen beinahe würfelförmigen „Knubbel“ zum Herausziehen aufweisen wird. Ob das Gerät möglicherweise einen zweiten Speaker an der Oberseite besitzt, wird aus den Bildern leider nicht deutlich. Zieht man die Breite des USB-Ports an der Unterseite heran, kann man deutlich erkennen, dass das Gerät wohl offenbar recht dünn wird.

samsung-galaxy-note-4-leak-unterseite-front
samsung-galaxy-note-4-leak-unterseite-back

Neben diesem Leak wirkt jener der angeblichen Verpackung des Samsung Galaxy Note 4, die ebenfalls jüngst aufgetaucht ist, geradezu profan.

samsung-galaxy-note-4-packung-leak

Für das Bild spricht, dass es einen professionellen, nicht unbedingt „geshoppten“ Eindruck macht und das abgebildete Gerät nach unserem Dafürhalten durchaus realistisch wirkt. Dagegen spricht, dass es sich um ein neues Packungsdesign zu handeln scheint – die letzten Samsung-Smartphones, auch das Galaxy Note 3, wurden in einer Papp-Umverpackung in Holzoptik ausgeliefert. Aber vielleicht markiert die geänderte Verpackung ja einen Neuanfang in Samsungs Design-Ausrichtung. Nicht wenige Samsung-Fans wünschen sich den seit Jahren. Sollte das Gerät so aussehen wie auf den Bildern, wäre Samsung diesem Ziel näher.

Bislang kursierenden Gerüchten zufolge, soll das Galaxy Note 4 über eine Displaydiagonale von 5,7 Zoll und die WQHD-Auflösung von 2.560 x 1.440 verfügen. Als Prozessor soll ein Samsung-eigener Octacore oder Qualcomms Snapdragon 805 zum, Einsatz kommen. Das Samsung Galaxy Note 4 wird am 3. September im Vorfeld der IFA 2014 in Berlin vorgestellt.

Wie würde euch das Galaxy Note 4 in der gezeigten Optik gefallen? Meinungen in die Kommentare.

Quellen: GSM Arena [via All about Samsung], phoneArena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung