Faltbares Samsung-Smartphone: Das erwartet uns mit dem Galaxy X wirklich

Johann Philipp 3

Wie wird das Galaxy X aussehen? Nach wilden Gerüchten um das faltbare Smartphone verraten neue Informationen nun das letzte Geheimnis.

Samsung Galaxy X: Größe der beiden Displays bekannt

Langsam fügen sich die letzten Puzzleteile um das Design des Galaxy X zusammen. Im Juli wurde die Größe des inneren Displays bekannt. Jetzt gibt es weitere Hinweise direkt aus Südkorea: Laut Berichten der Seite etnews soll das faltbare Smartphone zwei Displays bekommen.

Einen 4,6-Zoll-Bildschirm auf der Außenseite und ein riesiges 7,3-Zoll-Display auf der Innenseite. Beide sollen mit OLED-Technik ausgerüstet sein. Diesen Plan will die südkoreanische Seite aus nicht näher genannten Branchenquellen erfahren haben.

Das faltbare Galaxy X wird seit Langem erwartet und soll nichts Geringeres als den Smartphone-Markt revolutionieren. Die Idee dabei: Das große Display eines Tablets mit den handlichen Abmessungen eines Smartphones vereinen.

Auch weitere Details scheinen bekannt: Das Smartphone soll sich nicht bündig zusammenklappen lassen. Die Belastung für das Display wäre zu groß, weswegen ein kleiner Spalt entsteht. Die beiden Hälften sollen aber lediglich maximal 3 mm auseinanderstehen.

Wie das Galaxy X aussehen könnte, zeigen wir in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Samsung Galaxy X: So könnte das geheime Smartphone aussehen

Galaxy X: Samsungs faltbares Smartphone wird teuer und exklusiv

Über den kleinen Bildschirm auf der Vorderseite sollen sich die meisten Funktionen bedienen lassen. Man muss das Smartphone also nicht jedesmal aufklappen, um eine Nachricht zu lesen. Wenn man allerdings ein Video schaut, kann man das große Display auf der Innenseite nutzen.

Das Konzept erinnert uns an ein frühes Video, in dem Samsung erstmals ein faltbares Smartphone zeigte:

Samsungs faltbares Tablet-Konzept.

Samsung wird das neuartige Klapp-Handy noch in diesem Jahr vorstellen. Zum Start wird es aber wohl nur wenige Exemplare geben. Nur bei einem Erfolg soll dann im zweiten Halbjahr 2019 die Produktion deutlich angefahren werden. Konkurrent Huawei ist ebenfalls mit im Rennen und soll bereits im November ein eigenes Falt-Smartphone vorstellen.

Zudem dürfte es das teuerste Smartphone von Samsung aller Zeiten werden. Umgerechnet knapp 1.570 Euro könnte es kosten.

Was meint ihr zum Konzept und den Displaygrößen? Schreibt uns in die Kommentare.

Quelle: etnews, via Phonearea

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung