Xiaomi Pocophone F1: Kaufen, Video, Bilder, Specs und Preise in Deutschland

Simon Stich 2

Ein Top-Smartphone zum Mini-Preis? Mit dem Pocophone F1 hat Xiaomi jetzt ein Handy vorgelegt, das für viel Aufsehen sorgen wird – und die Konkurrenz gerät bereits ins Schwitzen. Kommt das Pocophone F1 auch nach Deutschland?

Pocophone F1 im Hands-On: So gut ist das Xiaomi-Handy.

Pocophone F1: High-End-Leistung zum Kampfpreis

Über die Marke Poco hat der chinesische Hersteller Xiaomi ein Smartphone präsentiert, bei dem die Konkurrenz hellhörig werden dürfte. Es verspricht eine Top-Hardware, kostet aber sehr viel weniger als die Konkurrenz von Samsung und Huawei. Auch OnePlus als direkter Konkurrent dürfte über das Pocophone F1 nicht begeistert sein. Es wird für erheblich weniger als 400 Euro an den Start gehen.

Der günstige Preis hat dabei aber auch seine Schattenseiten: Der Rücken besteht aus Kunststoff und das LC-Display ragt minimal aus dem Gehäuse heraus. Dennoch kann sich das Handy sehen lassen. Zum Einsatz kommt ein an den Seiten abgerundetes Display mit einer Diagonale von 6,18 Zoll, das in 2.246 x 1.080 Bildpunkten auflöst. Das Verhältnis von Display zu Gehäuse liegt bei 82,2 Prozent – am oberen Displayrand wartet allerdings ein breiter Notch.

Pocophone F1: Snapdragon 845 und Flüssigkühlung

Als Highlight dürfte vor allem die Ausstattung des Pocophone F1 gelten. Ein schneller Snapdragon 845 wird von bis zu 8 GB Arbeitsspeicher begleitet. Gegen Überhitzung hilft eine Flüssigkühlung, die wir schon vom Xiaomi Black Shark kennen. In ersten Benchmarks kommt das neue Xiaomi-Smartphone an die Leistung des OnePlus 6 heran. Hinzu kommen noch je nach Modell 64 GB, 128 GB oder 256 GB Festspeicher nach dem Standard UFS 2.1 hinzu, der via microSD-Karte um bis zu 256 GB erweitert werden kann. In diesem Fall wird allerdings der zweite SIM-Slot blockiert.

Android 8.1 Oreo ist von Beginn an vorinstalliert. Der Akku ist 4.000 mAh groß, das OnePlus 6 kommt hier nur auf 3.300 mAh. Über USB-Type-C und Quick Charge 3.0 ist die Batterie schnell wieder geladen. Xiaomi zufolge wird ein Update auf Android 9.0 Pie bald nachgeliefert.

Bei den Kameras bietet die Selfie-Cam an der Front mit 20 MP die höchste Auflösung. Der doppelte Sensor auf der Rückseite schafft Fotos in bis zu 12 MP (Sony) beziehungsweise 5 MP (Samsung). Videos sind in bis zu 2160p bei 30 Bildern pro Sekunde möglich. Wird die Auflösung auf 1080p gesetzt, können auch Superzeitlupenaufnahmen mit 240 Bildern pro Sekunde erstellt werden.

Pocophone F1: Technische Daten im Überblick

Display 6,18 Zoll, 2.246 x 1.080 (403 ppi), 18,7:9-Format, LCD
Maße 155,5 x 75,3 x 8,8 mm
Gewicht 180 Gramm
CPU Snapdragon 845, Octa-Core, 4 x 2,8 GHz + 4 x 1,8 GHz
GPU Adreno 630
Arbeitsspeicher 6 GB / 8 GB RAM
Speicher 64 GB / 128 GB / 256 GB, erweiterbar um bis zu 256 GB
Rückkamera 12 MP, Autofokus, Blende f/1.9, Dual-LED-Blitz
5 MP, Autofokus, Blende f/1.9, Dual-Pixel-Autofokus
Frontkamera 20 MP, Autofokus, f/2.0
Akku 4.000 mAh, Quick Charge 3.0
Software Android 8.1 Oreo
Konnektivität Dual 4G+ VoLTE, Wi-Fi 802.11 ac, Bluetooth 5, GPS + GLONASS, USB Type-C
Besonderheiten Klinkenbuchse, Dual-SIM, IR-Gesichts-Scanner, Fingerabdruckscanner
Farben Graphite Black, Steel Blue, Rosso Red
Preis (UVP) 329 Euro

Pocophone F1: Preis und Verfügbarkeit

Das Pocophone F1 nicht offiziell in Deutschland von Xiaomi verkauft. Händler wie verkaufen es aber zu Preisen, die etwas über die unverbindlichen Preisempfehlung in Europa liegen. Das ist aber auch verständlich, denn der Import und Service kostet auch Geld.

 

Zu den Kommentaren

Kommentare

Test

Alle Artikel zu Xiaomi Poco F1

* gesponsorter Link