Stadt der Untoten - die erste Glocke - Teil 1

Es ist soweit - jetzt müsst ihr den Schutz des Leuchtfeuers verlassen und euch zur Stadt der Untoten aufmachen. Hier warten die ersten echten Herausforderungen in Dark Souls auf euch. Mit unserer Dark Souls Komplettlösung solltet ihr aber besten für die kommenden Abenteuer ausgerüstet sein.

Studiert zunächst die Karte der Stadt der Untoten damit eine ungefähre Vorstellung von dem Gebiet bekommt. Lasst den Feuerlink-Schrein hinter euch und bewegt auf die Treppen hinter dem Baum zu. Hier warten einige Gegner auf euch. Einzeln sind sie kein Problem - vermeidet aber umstellt zu werden. Besonders wichtig: Zieht die Gegner in die Zone zwischen den beiden Treppenaufgängen, damit ihr nicht von den Feuerbomben getroffen werdet, die ein Untoter am oberen Ende der Treppe auf euch wirft. Der Untote mit Schild und Schwert, der am Rande des Abgrundes steht, sieht härter aus als er ist. Lockt ihn von dort weg und lasst ihn - Schild immer im Anschlag - ruhig angreifen. Der beste Zeitpunkt für eure Attacke, ist der Moment in dem er sein pfeilgeraden Schwertstoß ausführt. Die Animation für diese Attacke ist sehr lang und so habt ihr mehr als genug Zeit, euch um ihn herum zu bewegen und ihn durch einen Angriff in den Rücken mit einem Schlag niederzustrecken.

Geht die zweite Treppe hinauf und versucht zu vermeiden, von den Feuerbomben getroffen zu werden. Ignoriert den Feuerteufel wenn ihr oben angekommen seid und geht geradeaus in den Bereich, den er nicht einsehen kann. Nun stürmt ein zweiter Untoter heran. Erledigt ihn. Erst dann solltet ihr den Brandbomben-Werfer erledigen. Ein Fußtritt reicht vollkommen aus.

Es geht weiter die Treppen hinauf. Ein weiterer Standard-Gegner wartet darauf, von euch in den Abgrund gestoßen zu werden. Links führt ein Weg in das Aquädukt. Vorsicht hinter lauert eine Ratte, die ihr schleunigst besiegen solltet. Danach geht es weiter. Am Ende des Abwasser-Kanals ist eine Gittertür, die ihr nur von innen öffnen könnt. Gut merken - sie ist eine wichtige Abkürzung, die ihr später noch oft benutzen werdet. Einige Meter dahinter ist eine untote Händler, die euch später einen wichtigen Gegenstand für das Heilen von Flüchen verkaufen wird.

Folgt dem einzigen Weg, der euch aus dem Aquädukt herausführt und euch in die Stadt der Untoten führt. Als erstes werdet ihr euch mit 4 weiteren Standard-Gegnern herumschlagen müssen. Habt ihre diese besiegt, nehmt alle Seelen und die Armbrust-Bolzen auf, die auf der Karte der Stadt der Untoten verzeichnet sind.

Im Burggebäude könnt ihr einen optionalen Weg einschlagen, der allerdings - abgesehen von drei weiteren Standard-Gegnern - keinen wirklichen Vorteil bringt. Folgt dem Hauptweg, bis ihr wieder unter freiem Himmel seid und euch drei Untote begegnen. Hinter ihnen ist ein Armbrustschütze, dessen Bolzen ihr vermeiden solltet. Zieht die Gegner einfach zurück auf den engen Weg. Dann könnt ihr euch den Schützen vornehmen.

Zur Linken ist das zweite Leuchtfeuer, das ihr nun entfachen könnt, um im Falle eures Ablebens hier wieder zu spawnen. Ihr solltet mittlerweile zwei Punkte Menschlichkeit haben und könnt euch damit direkt 10 Estus-Flakons bei jedem neuen Start ermöglichen.

Geht danach zurück zu dem Punkt wo ihr zuletzt angegriffen worden seid und erledigt die Gegner erneut. Der kleine Burgturm von dem aus ihr beschossen worden seid, hält ein hölzernes Schild für euch bereit. Rechts von euch stehen zwei Speerträger - extrem defensive aber ungefährliche Gegner, die euch nur schaden können, wenn ihr zwischen sie geratet. Am besten bekämpft ihr sie auf dem engen Übergang zwischen den beiden Dächern. Das Problem an den Speerträgern ist, dass von allein nicht angreifen - oder besser gesagt nur sehr selten. Auch das Umkreisen ist keine besonders gute Strategie, wenn sie noch zu zweit sind. Später habt ihr die Möglichkeit mit dem zweihändig geführten Drachenschwert eine Art Schockwelle zu entfesseln, die den Speerträgern so gar nicht gefällt. Darunter leidet allerdings auch der Zustand des Schwertes mehr. Versucht also die Speerträger mit kurzen Attacken aus der Reserve zu locken und dann den kurzen Moment, wenn ihre Attacke an eurem Schild abprallt, für eure eigenen Attacken zu nutzen. Vor allem wenn sie ihren Speer kurz nach oben rechts halten, sind sie verwundbar. Mühsam aber zunächst die sicherste Methode.

Der erste Händler

Habt ihr sie beide besiegt, rollt durch die Fässer, um den Treppenabgang darunter freizulegen. Unten angekommen, geht ihr direkt wieder raus (der Weg rechts führt euch zur oben angesprochenen Alternativweg). Hier steht der erste Händler des Spiels, der von auch NICHT AUS VERSEHEN UMGEBRACHT werden sollte. Alle NPCs in Dark Souls lassen nämlich töten und da das Spiel eigenständig speichert auch nicht wiederbeleben (Es gibt wohl einen Weg, doch der ist sehr teuer).

Der Händler hat zwei sehr wichtige Dinge für euch: einen Kurzbogen und einen Schlüssel, den ihr später brauchen werdet. Vor allem den Bogen solltet ihr euch schnell anschaffen. Er ist ein mächtiger Verbündeter in Dark Souls.

 

Dark Souls

Facts 
Dark Souls

Erkennst du diese Spiele anhand ihrer Code-Bilder?