The Walking Dead - Our World: Tipps für die Zombiejagd

Victoria Scholz

Die AR-App The Walking Dead: Our World könnte für Starter einige Probleme mit sich bringen - denn das Mobile Game verrät nicht viel. Gut, dass GIGA GAMES für euch mit ein paar Tipps für Anfänger und Profis am Start ist.

Bis ihr das Spielerlevel 5 erreicht habt, habt ihr Zeit, um die Grundlagen zu erlernen. Danach werden einige Funktionen für euch freigeschaltet, die euch einerseits fleißig Münzen farmen oder aber auch neue Gameplay-Aspekte aufzeigen.

Das perfekte Geschenk für Fans: Monopoly 'The Walking Dead' jetzt kaufen! *

In diesem Artikel wollen wir euch Tipps zu The Walking Dead: Our World geben, die ihr nicht nur bis zum magischen Eintritt von Level 5 anwenden könnt. Habt ihr darüberhinaus noch Fragen, wollen wir diese ebenfalls nachfolgend beantworten. Schaffen wir das nicht, solltet ihr euch die Kommentarsektion unter diesem Artikel ansehen.

Die besten Waffen und Helden für alle Zombiearten seht ihr im Video:

The Walking Dead - Our World: Die besten Waffen und Helden gegen alle Zombiearten.

 

Tipps für Missionen und den Kampf

Der Anfang von The Walking Dead: Our World kann ziemlich verwirrend sein. Tausend Symbole und Aufgaben warten auf euch und nicht jeder versteht, was die AR-App jetzt vom Spieler will. Fangen wir also leicht an. Welche Missionen gibt es?

  • Begegnung: Das sind die einfachsten Missionen. Ihr bekämpft die Zombies und erhaltet am Ende eine Karte. Diese ist gewöhnlich. Seht ihr aber eine Begegnung, die violett umrandet ist, winkt eine seltene Karte für euch. Dann ist die Begegnung aber auch schwieriger. Diese epischen Begegnungen könnt ihr erst ab Spielerlevel 5 absolvieren.
  • Rettungsmission: Später erklären wir euch noch, warum die Überlebenden sehr wichtig sind. Aber ihr solltet jetzt wissen: Erledigt diese Missionsart so oft wie möglich! Ihr bekämpft ein paar Zombies und habt nicht ewig Zeit, weil der Überlebende auch sterben kann. Tötet also zuerst die Zombies, die am nächsten zum Überlebenden stehen. Bei dieser Mission werden die Untoten nämlich nicht zuerst euren Begleiter angreifen, sondern den Survivor. Ihr bekommt am Ende den Überlebenden „geschenkt“, wenn er überlebt hat.

  • Befall: Wer Pokémon GO gespielt hat, versteht den Vergleich: „Befall“-Missionen sind wie Arenen. Ihr kämpft in mindestens 3 Runden gegen Zombies. Abhängig von der Farbe und Zahl des Symbols auf der Karte sind diese Missionen relativ leicht, steigern sich aber schnell mit steigender Ziffer. Schafft ihr alle Runden, werdet ihr mit mindestens 4 Karten am Ende belohnt, wovon eine immer selten ist. Zudem bekommt ihr am Ende und nach jeder Phase Münzen.
  • Räuberkämpfe: Mit Spielerlevel 6 schaltet ihr die Räuberkämpfe frei. Hier bildet ihr zwei Teams aus euren Helden. Dabei könnt ihr aber die Leader nie selbst auswählen. Folgende Helden können Teamleiter sein: Rosita, Michonne, Rick (und der legendäre Rick), Sasha, Glen sowie der legendäre Daryll.
Bilderstrecke starten
11 Bilder
The Walking Dead - Our World: Alle Helden und ihre Talente.

Die Zahlen neben den Symbolen zeigen euch, wie leicht oder schwierig die Missionen sind. Zudem haben die Zeichen verschiedene Farben: gelbe Symbole zeigen leichte Missionen an, während orange eine normale und rot eine harte Schwierigkeit anzeigen.

Sucht euch immer den richtigen Helden und die passende Waffe für jede Mission aus. Wählt ihr richtig, zeigt euch das Spiel das vor Missionsantritt an.

Abgesehen von den Rettungsmissionen solltet ihr unbedingt auf eure Begleiter achten. Werden sie zu sehr belagert, sind sie am Ende verletzt und ihr müsst sie heilen. Falls ihr euch gefragt habt, wo ihr das macht: Klickt eine Mission an, wählt den Begleiter aus und drückt dann auf Verarzten. Das funktioniert jedoch nur, wenn ihr auch ein Erste-Hilfe-Kit besitzt. Durch in der Welt liegende Boxen füllt ihr den Vorrat wieder auf.

Wurde euer Begleiter von Gegnern übermannt, werden sie sich auf euch stürzen. Wird der Bildschirm rot, endet die Mission und ihr geht leer aus. Befinden sich die Untoten direkt vor euch, solltet ihr hier spätestens die Granaten zünden. Anstatt sie aber gedrückt zu halten und dann in eine Richtung zu ziehen, könnt ihr sie einfach antippen. In diesem Fall platziert euer Charakter eine Granate genau vor euch.

Karten verbessern, schnell Münzen bekommen und sparen!

Münzen sind die wichtigste Währung im Spiel. Zu Beginn belohnt euch The Walking Dead: Our World schon mit einer ganzen Menge. Spart dieses Geld unbedingt! Wir haben den Fehler gemacht und jede Karte verbessert, die wir erhalten haben. Je nach Spielstil sind aber nicht alle wichtig.

  • Verbessert nicht jeden Helden. Ihr werdet relativ schnell besondere Helden wie Michonne oder Carol bekommen. Selbst, wenn ihr keine Ahnung von den Charakteren aus der Serie habt: Orientiert euch an der Seltenheit der Karte. Hat sie zwei oder sogar drei Sterne oben links, solltet ihr in sie investieren.
  • Gleiches gilt natürlich auch für die Vorteile und Waffen. Achtet aber darauf, dass ihr wenigstens eine Waffenart verbessert, damit ihr für jede Zombieart vorbereitet seid.
  • Erhöht zu Beginn vor allem Dales Wohnmobil, um mehr Überlebende mitnehmen zu können. Das gilt aber nur, wenn ihr zum Beispiel auf dem Weg zur Schule oder Arbeit an einigen Rettungsmissionen vorbeikommt. Wir zeigen euch später, wofür Überlebende wichtig sind.

  • Auch Abrahams Waffenkiste ist wichtig, da ihr damit euer Granatenlimit erhöht. Besonders bei schwierigen Missionen müsst ihr mit den Granaten kämpfen. Später erhaltet ihr einen Vorteil namens Rositas Dynamitstangen. Damit erhöht ihr den Schaden mit Granaten. Wie gut dieser Vorteil im späteren Spielverlauf wird, müssen wir ja nicht mehr erwähnen.
  • Erhöht zudem euer Münzenmaximum mit Morgans Notfalltasche. Je nach Spielverhalten, solltet ihr es aber lediglich auf 2.000 bis 3.000 Münzen erhöhen. Jede Münze, die über diese Grenze hinausgeht, erhaltet ihr nicht - was doch sehr schade wäre, oder?
  • Wir raten davon ab, die Tasche des Sheriffs zu erhöhen. Damit weitet ihr euer Energielimit aus. Lauft ihr aber durch die Gegend, werdet ihr genügend Vorräte finden, die euch Energie geben. Zudem ist diese Grenze nicht allzu starr anzusehen. Klickt ihr nämlich auf eine Box, während euer Energiemaximum erreicht ist, bekommt ihr die Energie dennoch gutgeschrieben.
  • Streuner Mike ist auch kein guter Vorteil für den Beginn. Hier werdet ihr nämlich so gut wie kein Baumaterial erhalten.
Bilderstrecke starten
26 Bilder
Das sind die wichtigsten Mobile-Games aller Zeiten (Stand 2018).

Um gute Karten zu erhalten, solltet ihr ein Mal am Tag  ein AR-Video mit einem Freund teilen. Ihr bekommt Belohnungen dafür! Befall-Missionen sind eine gute Möglichkeit, um Münzen zu bekommen. Der Vorteil an diesen Missionen ist, dass ihr nur bei der ersten Phase in der Nähe der Mission sein müsst. Danach könnt ihr euch wegbewegen. Wenn ihr das Arenafenster nicht schließt, könnt ihr dann einfach weitere Phasen anschließen.

Gruppen sind eine gute Möglichkeit, um schnell viel Münzen zu bekommen. Tretet also einfach einer offenen Gemeinschaft bei, die möglichst viele Mitglieder zählt. Mit einer aktiven Gruppe könnt ihr in zwei Tagen etwa 1.000 Münzen einspielen. Weitere Optionen, wie ihr schnell Münzen bekommt, findet ihr an anderer Stelle.

Gebäude bauen und bessere Karten erhalten

Schließt ihr die Aufgaben fleißig ab, wird es irgendwann unweigerlich dazu kommen, dass ihr Unterkünfte platzieren könnt. Später klickt ihr in der Karten-Ansicht einfach auf den Rucksack und dann Bauen. Insgesamt 4 verschiedene Unterkünfte könnt ihr bauen, die euch jeweils verschiedene Boni geben, wenn ihr hier Überlebende hinbringt.

Baut die Gebäude am besten an Knotenpunkte, wo viele Menschen vorbeikommen und auch einige Rettungsmissionen stattfinden. Damit erhöht ihr die Chance, dass mehr Überlebende in eurer Unterkunft landen.

Gründet ihr keine eigenen Unterkünfte, weil euch beispielsweise die Materialien dazu fehlen, solltet ihr unbedingt darauf achten, wo ihr eure gesammelten Überlebenden hinbringt. Die Stufe wird euch direkt über dem Gebäude angezeigt. Zudem soll euch das Symbol sagen, um was für eine Hütte es sich handelt. Je höher die Stufe, desto besser sind auch die Karten, die ihr als Belohnungen erhaltet. Bringt immer wieder Überlebende in eine bestimmte Unterkunft, um damit die Stufe zu erhöhen.

Wird ein Gebäude nicht verbessert, zerstört es sich nach 10 Tagen. Steigt es jedoch in der Stufe, wird dieser Timer wieder zurückgesetzt. Mit etwas Glück könnt ihr davon profitieren und an der Stelle der gefallenen Unterkunft eine eigene bauen. Nähert sich der Countdown den 10 Tagen, könnt ihr Münzen bezahlen, um den Timer zurückzusetzen.

Baut ihr eine Unterkunft, werdet ihr fortan als Gründer gelistet. Der Spieler, der die meisten Überlebenden in das Gebäude bringt, ist der Anführer. Beide Positionen bekommen Münzen, wenn die Unterkunft eine neue Stufe erreicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung