Eine druckvolle Klangabstimmung, effektives Noise Cancelling und ein nicht gerade eingängiger Name: Die JBL Live Pro+ TWS müssen als kabellose In-Ear-Kopfhörer gegen harte Konkurrenz antreten – ob das gut geht? GIGA-Audioexperte Stefan hat den Test gemacht.

JBL Live Pro+ TWS im Test: Fazit

GIGA-Wertung: 7.8 / 10

Die JBL Live Pro+ TWS (erhältlich in Beige, Rosa, Schwarz oder Weiß für 179 Euro UVP) können unterm Strich überzeugen – sie bieten allerdings keinen technischen Vorteil, der sie im harten Wettbewerb klar vor die Modelle andere Hersteller katapultiert. Immerhin kann der dynamische und mitreißende Sound einen gewissen Abstand zu langweiliger abgestimmten Kopfhörern schaffen.

Mir fehlt die Unterstützung mehrerer verbundener Quellen (Multipoint Bluetooth), auch mit der Touch-Bedienung bin ich nicht rundum glücklich. Dafür sind das effektive Noise Cancelling, der hohe Tragekomfort, die gute Akkulaufzeit (ca. 6 Stunden mit ANC) und die nützliche Handy-App durchaus gelungen. Alles in allem ein souveräner Eintrag in das Portfolio von JBL, der auf der Suche nach komplett kabellosen Bluetooth-Kopfhörern unbedingt berücksichtigt werden sollte.

Vorteile:

  • Spaßbetonter Klang mit kraftvollem Bass
  • Noise Cancelling (ANC) auf hohem Niveau
  • Nützliche App

Nachteile:

JBL Live Pro+ TWS

JBL Live Pro+ TWS

Klang: Was ist der legendäre JBL-Sound?

Der Hersteller selbst spricht vom „JBL Signature Sound für das beste Audioerlebnis“ – da fragt man sich vielleicht, was das wohl zu bedeuten hat. Nun, in der Audiobranche ist die amerikanische Marke JBL (mittlerweile unter dem Dach von Harman Kardon bzw. Samsung) seit Jahrzehnten eine feste Größe. Von Kinos über Open Airs bis hin zur heimischen Stereoanlage: JBL hat Erfahrung in Sachen Klang, wie kaum ein anderes Unternehmen.

Die Aussage mit dem „Signature Sound“ finde ich trotzdem etwas schwer einzuordnen. Im Fall der JBL Live Pro+ TWS ist sicherlich nicht der recht neutrale Charakter meiner beiden JBL 4312G im Wohnzimmer gemeint – diese Lautsprecher eignen sich (mit gewissen Einschränkungen) als Studiomonitore. Die JBL Live Pro+ TWS sind hingegen klar einem Klang-Tuning unterzogen worden: Vor allem der Bass spielt markant auf. Glücklicherweise ist bei der spaßbetonten Abstimmung die Gratwanderung gelungen – die Mitten und Höhen bleiben erhalten und werden nicht übertönt. Es klingt nur alles eine Spur fetter und lebendiger.

JBL Live Pro+ TWS: Der dynamische Klangcharakter mit dem kräftigen Bass passt besonders gut zu House und Trap (Bild: GIGA)

Das Ergebnis kann sich hören lassen, es kommt aber auf die Musikrichtung an. Vielleicht liegt es an den steigenden Temperaturen und der vielen Sonne, aber ich persönlich bin gerade dabei, House wiederzuentdecken. Die JBL Live Pro+ TWS sind dafür wie geschaffen: Kickdrums und Bass treiben mächtig voran und ziehen den Hörer auf eine virtuelle Tanzfläche. So klingen „Kinda Kickin“ von Matthew Herbert oder „Bang for Your Buck“ von Steffi energiegeladen und groovy (gehört in CD-Qualität auf Amazon Music Unlimited). Die JBL Live Pro+ TWS lassen meine Apple AirPods Pro (siehe GIGA-Test) in der Disziplin „Elektronische Musik“ wie stocksteife Langweiler dastehen. Gegen die Sony WF-1000XM4 (GIGA-Test folgt in Kürze) kommen die JBL Live Pro+ TWS klanglich aber nicht an, da fehlen ihnen die Allround-Qualitäten.

Also: Wer seine Freizeit (vor der Pandemie) gerne in Diskotheken Clubs verbracht hat, macht mit den JBLs nichts falsch. Allerdings sind sie nicht gerade die lautesten Kopfhörer, die man kaufen kann – das sei nur erwähnt, falls der Wunsch nach ernsthafter Gefährdung des Hörvermögens ein Kaufargument sein sollte.

Tragekomfort und Halt: Solider Durchschnitt

Nur 5 Gramm pro Stück wiegen die beiden Ohrhörer. Zudem sind sie vergleichsweise kompakt gebaut und auch das Case verbraucht nur wenig Platz. Die wesentlich günstigeren, aber vom Design her ähnlichen Earfun Air sind insgesamt klobiger und mir schon eine Spur zu groß geraten. Die JBL Live Pro+ TWS sitzen sicher in meinen Ohren, sie fallen auch mit heftigem Kopfschütteln nicht heraus.

Noise-Cancelling-Kopfhörer: JBL Live Pro+ TWS, Sony WF-1000XM4 und Apple AirPods Pro (v.l.n.r., Bild: GIGA)

Der Tragekomfort ist angenehm, die Gehörgänge fühlen sich nicht so verstopft an, wie bei so manch anderen True-Wireless-Kopfhörern. An die äußerst bequemen Apple AirPods Pro kommen die JBL Live Pro+ TWS nicht ganz heran, aber die neuen Sony WF-1000XM4 schlagen sie in der Disziplin doch recht deutlich.

Funktionen: Das geht noch besser

Das Active Noise Cancelling (ANC) zeigt seine Stärken vor allem bei eintönigen, tieffrequenten Geräuschen (Ventilatorrauschen, Bahn etc.). Bei Stimmen blocken die JBL Live Pro+ TWS nicht ganz so effektiv ab wie die AirPods Pro, kommen aber insgesamt nah ran an die Leistung der Apple-In-Ears. Beide müssen sich, was die Geräuschdämmung angeht, hinter die Sony WF-1000XM4 einordnen, die hier meiner Einschätzung nach aktuell das Optimum bieten.

Das Herstellervideo zeigt die wichtigsten Features der JBL Live Pro+ TWS:

JBL Live Pro+ TWS: Kopfhörer mit Noise Cancelling (Herstellervideo)

Die Bedienung per Touch ist empfindlich und kann zu versehentlichen Fehleingaben führen. Das ist keine „Spezialität“ der JBL Live Pro+ TWS, sondern weit verbreitet. Das ist schade, denn dabei bieten sich die beiden Stiele an den Ohrhörern doch an, um hier eine drucksensitive Steuerung zu integrieren (Apple macht es vor).

Immerhin ist die dazugehörige Handy-App gut gemacht und bietet neben Equalizer und ANC-Steuerung auch vielseitige Möglichkeiten, die Steuerung an die eigenen Vorlieben anzupassen (Tippen, Doppeltippen,Halten) – inklusive Heben und Absenken der Lautstärke an den Ohrhörern.

JBL Headphones: Former name My JBL Headphones

JBL Headphones: Former name My JBL Headphones

Entwickler: Harman Consumer, Inc.

Telefonate und Videocalls mit den JBL Live Pro+ TWS sind qualitativ ausreichend – mehr aber auch nicht. Meine Gesprächspartner empfanden meine Stimme als blechern und distanziert. Hier patzen fast alle True-Wireless-Kopfhörer – aber gerade von JBL und in der Preisklasse habe ich da eine bessere Leistung erwartet. Als besondere Features noch erwähnenswert: Das Case lässt sich drahtlos aufladen (Wireless Charging) und wer Android-Smartphones nutzt, freut sich über schnelles und unkompliziertes Koppeln per Google Fastpair.

Wertungen und Technische Daten

GIGA-Testwertung im Detail: JBL Live Pro+ TWS

Kategorie Wertung (max. 10)
Klang 8
Tragekomfort 8
Hardware, Design & Funktionen 7
Akku 8
Gesamt 7.8
JBL Live Pro+ TWS

JBL Live Pro+ TWS

Spezifikationen: JBL Live Pro+ TWS

Typ In-Ear-Kopfhörer mit ANC
Gewicht 10 g
Akkulaufzeit bis zu 6 Stunden (pro Ladung, mit ANC)
Besonderheiten Wireless Charging; Fast Charging (5 Minuten Laden für 1 Stunde Wiedergabezeit), Google Fastpair für Android; Unterstützung von Alexa und Google Assistant; Wassergeschützt (IPX4)