Das Sturmgewehr FARA 83 kommt durch den Season 2 Battle Pass in Call of Duty: Black Ops Cold War ins Spiel. Ihr schaltet es auf Stufe 15 frei. Im Folgenden geben wir euch Empfehlungen für die Aufsätze, Infos zu den Werten und nützliche Setup-Tipps.

 
Call of Duty: Black Ops Cold War
Facts 
Call of Duty: Black Ops Cold War

Zum Start von Season 2 in Call of Duty: Black Ops Cold War gibt es allerhand Neuerungen im Spiel. Das Ausbruch-Event, bei dem ihr zusätzliche Belohnungen erhalten könnt, Zombies und eine gelbe Zugangskarte in Warzone, und 3 neue Waffen zu Beginn der Saison: die Maschinenpistole LC10, die Machete und das Sturmgewehr FARA 83.

Die Standardwerte vom FARA 83

Wichtig: Bevor wir mit den Werten anfangen, müsst ihr wissen, dass es sich bei den Daten um ein FARA 83 ohne Aufsätze handelt. Es sind also die Standardwerte der Waffe. Zudem müsst ihr im Kopf behalten, dass jeder Spieler 150 Lebenspunkte im Multiplayer von Black Ops Cold War besitzt.

Update: Durch das Mid-Season Update in Saison 3 haben sich manche Werte der Waffe geändert. Wir haben sie auf den aktuellsten Stand gebracht.

Schaden und Schussrate

Das FARA 83 verteilt folgendermaßen die Schadenspunkte:

  • Schaden: 30 oder 27 Schaden, je nach Entfernung.
  • Es gibt keinen Multiplikator für unterschiedliche Körperteile.
  • Durchschnittlich braucht ihr 5 - 6 Schüsse für einen Kill.
  • Der Headshot-Schaden besitzt einen Multiplikator von 1.4, somit macht ein Kopftreffer 42-37 Schaden. Auf kurze Distanz müsst ihr also 3 Kopftreffer landen, um einen Kill mit 4 Salven zu erhalten. Auf weiterer Entfernung benötigt ihr 2 Kopftreffer, um die benötigten Schüsse auf 5 runterzuschrauben. In der Praxis sind Headshots eigentlich nutzlos.

Die Schussrate beträgt dafür aber 800 RPM („Rounds Per Minute“), was der zweitbeste Wert für alle Sturmgewehre darstellt, nur die FFAR 1 ist hier schneller.

Die Standard-TTK („time tkill“) liegt bei 300ms-375ms, also genauso schnell wie die AK-47. Falls ihr es schafft mit 4 aufeinanderfolgenden Kugeln jedes Mal einen Kopftreffer zu landen, sinkt die TTK auf 225ms.

Entfernung und Projektilgeschwindigkeit

Bis zu einer Entfernung von 63 Metern könnt ihr einen Abschuss mit 5 Treffern erhalten. Insgesamt gesehen hat es die beste Reichweite aller Sturmgewehre. Auf weitere Distanzen benötigt ihr 6 Salven. Die Projektilgeschwindigkeit ist 729M/S, was ebenfalls den beste Wert für alle Sturmgewehre darstellt. Die effektive Reichweite und die Kugelgeschwindigkeit sind also besser als beim AK-47, XM4, Krig 6, QBZ-83, FFAR 1 und Groza.

Rückstoßkontrolle, Nachladezeit und Zielvorrichtungs-Geschwindigkeit

Der Rückstoß ist sehr beständig, gleichbleibend und leicht auszurechnen. Er zieht vertikal nach oben rechts mit wenig Kugeln horizontal hin und her springen. Somit ist der Recoil leicht zu kontrollieren.

Die Nachladezeit der Waffe liegt bei 2,25 Sekunden, was der langsamste Wert aller Sturmgewehre ist. Beachtet hierbei allerdings, dass es sich um die „ADD-Time“ handelt. Was bedeutet ADD-Time? Das Nachladen der Munition ist bereits abgeschlossen, allerdings kann die Animation zum Nachladen weiterlaufen. Sobald im unteren rechten Bildschirmrand eure Munition hinzugefügt wurde, ist die ADD-Time beim Nachladen beendet.

Die ZV-Zielgeschwindigkeit liegt bei 325ms, was ebenfalls der langsamste Wert aller Sturmgewehre ist.

Call of Duty: Black Ops Cold War | 5.000 Punkte | PS4/PS5 Download Code
Call of Duty: Black Ops Cold War | 5.000 Punkte | PS4/PS5 Download Code

Aufsatz-Strategie und Tipps zum Setup

Setup mit Stealth

  • Mündung: Schalldämpfer. Da die Projektilgeschwindigkeit und die Reichweite so gut sind, schadet der negative Effekt nicht allzu sehr. Die Projektilgeschwindigkeit ist nun circa 573M/S und die effektive Reichweite beläuft sich jetzt auf 54m.
  • Unterlauf: Speznas-Griff, um den Rückstoß genauen zu machen.
  • Magazin: GRU-Magazinklammer, um die langsame Nachladezeit zu verbessern und gleichzeitig die ZV-Zielgeschwindigkeit so wenig wie möglich zu verschlechtern.
  • Handgriff: GRU-Elastik-Umwicklung.
  • Schaft: Kein Schaft, um die Sprinten/Schießen-Wechseldauer zu senken, da dieser Wert beim FARA 83 nicht optimal ist.

Die ZV-Zielgeschwindigkeit liegt bei diesem Setup bei 247ms.

Diese 5 Aufsätze könnt ihr für ein Stealth-Setup verwenden.
Diese 5 Aufsätze könnt ihr für ein Stealth-Setup verwenden.

Setup mit Wildcard Revolverheld für ein Hybrid aus LMG und Sturmgewehr

Mit der Wildcard „Revolverheld“ könnt ihr 8 Aufsätze auf eure Waffe packen:

  • Visier: Ein Visier eurer Wahl.
  • Mündung: GRU-Mündungsfeuerdämpfer.
  • Lauf: 19,5″ Liberator.
  • Körper: Ruhige-Hand-Laser.
  • Unterlauf: Speznas-Griff.
  • Magazin: Schnelles VDV-50-Schuss-Magazin.
  • Handgriff: GRU-Elastik-Umwicklung.
  • Schaft: KGB-Skelettschaft.

Das Loadout kann als eine Art Hybrid aus Sturmgewehr und leichtem Maschinengewehr gesehen werden.

Wenn ihr durch die Wildcard „Revolverheld“ alle 8 Aufsätze zur Verfügung habt, könnt ihr diese Attachments verwenden.
Wenn ihr durch die Wildcard „Revolverheld“ alle 8 Aufsätze zur Verfügung habt, könnt ihr diese Attachments verwenden.

Was sagt ihr zum FARA 83 und wie findet ihr das neue Sturmgewehr? Schreibt es uns gerne in die Kommentare, eure Meinung interessiert uns. Falls ihr noch einen tieferen Einblick in die Waffe erhalten wollt, dann solltet ihr euch das Video von YouTuber und CoD-Experte TheXclusiveAce anschauen:

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).