Firefox: Automatische Updates deaktivieren – so geht's

Thomas Kolkmann

Mozillas Firefox ist standardmäßig so eingestellt, dass er automatisch Updates im Hintergrund herunterlädt und beim nächsten Start des Browsers installiert. Wenn euch diese Voreinstellung schon häufiger vor Probleme mit Add-ons oder dem Browser selbst gestellt hat, könnt ihr die automatischen Updates von Firefox auch deaktivieren.

Empfehlen können wir das Deaktivieren der automatischen Firefox-Updates nicht. Gerade ein Browser sollte immer zeitig auf den aktuellen Stand gebracht werden, um Sicherheitslücken zu schließen und andere Probleme zu verhindern. Wenn ihr den Entwicklern eurer zusätzlich installierten Browser-Add-ons aber etwas mehr Zeit zur Anpassung an die neue Firefox-Version geben wollt, könnt ihr natürlich trotzdem die automatischen Updates deaktivieren. Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir den Browser aber trotzdem nicht über mehrere Monate auf einem veralteten Stand zu lassen.

Bilderstrecke starten
8 Bilder
Firefox-Add-ons: Neue Browser-Erweiterungen installieren.

Firefox: So deaktiviert ihr die automatischen Updates

  1. Startet Firefox und klickt auf das Menü-Symbol (≡) oben rechts.
  2. Klickt im Drop-down-Menü nun auf den Punkt Einstellungen.
  3. In den Einstellungen angelangt, scrollt ihr nach unten bis zum Menüpunkt Firefox Updates.
  4. Hier setzt ihr nun den Punkt unter Firefox erlauben auf: Nach Updates zu suchen, aber vor der Installation nachfragen.

Wenn nun ein Update für den Firefox-Browser verfügbar ist, fragt euch der Browser vor dem nächsten Start, ob ihr dieses installieren wollt. Wer absolut sicher gehen möchte, dass keine automatischen Updates von Firefox installiert werden, kann zusätzlich noch den Haken bei „Ein Hintergrunddienst verwenden, um Updates zu installieren“ entfernen. Hierdurch wird der Mozilla-Wartungsdienst deaktiviert, der ansonsten im Hintergrund von Windows die Erlaubnis erteilt bekommt, ein Update zu installieren, ohne dass der Dialog der Windows-Benutzerkontensteuerung (UAC) auftaucht. Wenn ihr den Haken entfernt und ein Update installiert werden soll, muss Windows euch nun zuerst Fragen, ob ihr diesen Änderungen zustimmt.

Hat bei euch alles geklappt, oder gehorcht euch der Browser nicht und installiert trotz der angepassten Einstellungen weiterhin automatisch Updates? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Open-Source vs. kommerzielle Software – was nutzt ihr?

Die Open-Source-Community bietet für nahezu jedes kommerziell erfolgreiche Programm eine freie Alternative an. Egal, ob ihr dem Ideal von Open-Source folgt oder einfach nur gern eure Software kostenfrei bezieht: Wir haben in dieser Umfrage die großen kommerziellen Programme gegen ihr jeweiliges freies Pendant gestellt und wollen euch fragen, was ihr nutzt und/oder bevorzugt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Die besten Webcams 2019: Welche USB-Kamera für den PC sollte man kaufen?

    Die besten Webcams 2019: Welche USB-Kamera für den PC sollte man kaufen?

    Obwohl viele im Alltag mittlerweile Video-Calls über ihre Smartphones tätigen, gibt es immer noch einen Markt für Webcams. Besonders Streaming auf Plattformen wie Twitch hat die Nachfrage erhöht. Aber auch für Videotelefonie mit besserer Qualität sind die kleinen USB-Kameras weiterhin notwendig. GIGA hat für euch eine Auswahl der besten Webcams 2019 für verschiedene Einsatzbereiche getroffen, die einen Blick wert...
    Robert Kägler
  • Ryzen 4000: Das soll AMDs nächste Prozessor-Generation leisten

    Ryzen 4000: Das soll AMDs nächste Prozessor-Generation leisten

    Kaum sind die neue Ryzen-3000-Prozessoren an den Start gegangen, gibt es bereits die ersten Gerüchte zur nächsten CPU-Generation von AMD. Die soll im Vergleich zu den aktuellen Chips zwar nochmal ordentlich an Leistung zulegen, einen gewaltigen Sprung wie zuletzt sollte man aber trotzdem nicht erwarten. 
    Robert Kohlick
* Werbung