Habt ihr euer iPhone verlegt und nutzt es nichts, euch selbst anzurufen, da das Gerät stummgeschaltet ist? Apple hat mit der „Wo ist App?“ das richtige Werkzeug für alle, die ihr iPhone gerne vor sich selbst verstecken oder für Nutzer, die das Gerät verloren haben. Vor allem dient die Funktion aber als guter Diebstahlschutz. Damit sich das iPhone orten lässt, müsst ihr die Funktion aktivieren.

 
iOS
Facts 

Die Ortungsfunktion lässt sich direkt bei der Ersteinrichtung des Geräts einschalten. Habt ihr das versäumt oder es euch anders überlegt, könnt ihr das nachträglich über die Einstellungen aktivieren. Damit lässt sich das iPhone dann über den Browser oder jedes andere Apple-Gerät mit der gleichen Apple-ID wiederfinden.

„Mein iPhone suchen“ einschalten

Damit ihr das iPhone über die iCloud wiederfinden könnt, müssen die Ortungsdienste aktiviert sein. Zusätzlich müsst ihr die Ortungsfunktion einschalten. So könnt ihr die „Mein iPhone suchen“-Funktion am iPhone aktivieren:

  1. Öffnet die Einstellungen-App beim iPhone.
  2. Tippt auf eure Apple-ID ganz oben.
  3. Hier findet ihr die Option „Wo ist?“.
  4. Weiter geht es mit „iCloud“.
  5. Scrollt nach unten. Ihr findet hier die Option „Mein iPhone suchen“, die ihr aktiviert.
  6. Danach habt ihr zusätzliche Möglichkeiten. Aktiviert ihr noch das „Wo ist?“-Netzwerk, kann das iPhone ähnlich wie ein AirTag über andere iOS-Geräte per Bluetooth geortet werden. Wollt ihr auf der sicheren Seite sein, solltet ihr diese Funktion auch einschalten. Dann kann das iPhone auch ohne Mobilfunkverbindung gefunden werden.
  7. Aktiviert zusätzlich die Option „Letzten Standort senden“. So seht ihr die letzte Position, bevor das Gerät ausgeschaltet wird oder der Akku leer ist.

Wo ist mein iPhone? Ortung über App und Browser

Ist die Funktion einmal eingeschaltet, könnt ihr euer iPhone über jeden Browser wiederfinden oder euch den Standort an anderen Apple-Geräten anzeigen lassen, auf denen die gleiche Apple-ID angemeldet ist.

Um sich auf einer Karte anzeigen zu lassen, wo sich das iPhone befindet, loggt man sich in einem Browser über icloud.com in sein iCloud-Konto ein. Das funktioniert auch mit einem Android-Gerät oder am Windows-Computer. Alternativ installiert man sich auf einem anderen iOS-Gerät wie einem iPad oder einem Zweit-iPhone die App:

Mein iPhone suchen

Mein iPhone suchen

Entwickler: Apple

Hier loggt man sich ein. Aus Sicherheitsgründen muss man die erste Anmeldung aufgrund der Zwei-Faktor-Authentifizierung mit einem Code bestätigen, den man auf ein anderes Gerät geschickt bekommt

Wollt ihr das umgehen, solltet ihr euch schon vorher in der iCloud einloggen und den Browser dauerhaft als sicheres Gerät verifizieren. So spart ihr euch zukünftig die Zwei-Faktor-Abfrage und müsst nicht nach alternativen Lösungen suchen, wenn das iPhone verloren gegangen ist. In der iCloud findet man die „iPhone-Suche“. Hier kann man den Standort der Geräte einsehen oder über die Menüleiste ein einzelnes Apple-Gerät aufrufen.

  • Über die „Wo ist?“-Funktion lässt sich das iPhone nicht nur orten. Ihr könnt auch einen Ton abspielen lassen. So könnt ihr das iOS-Gerät schnell wiederfinden, wenn ihr es zuhause verlegt habt oder es unter das Bett gefallen ist. Ist das iOS-Gerät angeschaltet, klingelt es auf jeden Fall, also auch, wenn der Ton ausgestellt und der „Nicht stören“-Modus aktiviert ist.
  • Ihr könnt das Gerät auch in den „Verloren“-Modus versetzen. So wird es gesperrt und ihr könnt eine Nachricht auf dem Display erscheinen lassen, um zum Beispiel Kontaktdaten für einen Finder zu hinterlassen.
  • Über die Nachverfolgung könnt ihr euch zudem per E-Mail informieren lassen, wenn ein zwischenzeitlich ausgeschaltetes iPhone wieder angemacht wird.
  • Lässt sich das iPhone nicht orten, könnt ihr es über die „Mein iPhone suchen“-Funktion aus der Ferne löschen. So wird es auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Andere Finder können dann nicht mehr auf eure Daten zugreifen. Allerdings lässt sich das iPhone dann auch nicht mehr orten.

Welche Probleme bereitet iOS 13 auf deinem iPhone?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).