Mit dem AirTag hat Apple einen kleinen Tracker im Sortiment, der Gegenstände schnell wiederfinden kann. Aber wie ist die Reichweite der AirTags?

 
iCloud
Facts 

Für die Standortbestimmung werden mit Bluetooth und U1 gleich mehrere Technologien eingesetzt. Apple selbst macht keine Angaben darüber, wie weit ein AirTag funktioniert, dennoch gibt es viele Anhaltspunkte und Hinweise, um die Reichweite anzugeben.

Wie weit geht der AirTag?

In den USA müssen alle neuen Geräte mit Funktechnologie beim der Behörde FCC („Federal Communication Comission“) registriert werden. Die Dokumente für die Anmeldung können öffentlich eingesehen werden.

Apple AirTag 4er Pack
Apple AirTag 4er Pack
  • Hieraus ergibt sich, dass Apple „Bluetooth Low Energy“ (BLE) bei den AirTags einsetzt.
  • Diese Technologie hat eine Reichweite von rund 100 Metern im Freien und 15 bis 45 Metern bei Hindernissen, zum Beispiel Wänden.
  • Darüber hinaus setzt Apple bei den AirTags den Ultrabreitband-Chip U1 ein. Die Ultrabreitband-Technologie (UWB) liefert Reichweiten von bis zu 50 Metern.
  • U1 wird vor allem für präzise Suchen eingesetzt, die bis zu 10 Metern funktionieren sollen.
  • NFC wird nicht für die Lokalisierung von Gegenständen herangezogen, sondern eignet sich, um Informationen an NFC-fähige Geräte weiterzugeben, darunter auch Android-Smartphones.
  • Eine Verbindung mit einem Mobilfunknetz stellt ein AirTag nicht her. Anders als ein iPhone lässt es sich darüber also nicht orten.

AirTag außer Reichweite? So findet man ihn wieder

Auch wenn sich ein mit dem AirTag versehener Gegenstand aber nicht in der angegebenen Reichweite befindet, hilft das Apple-Zubehör beim Wiederfinden. Hierfür muss der AirTag als „Verloren“ gemeldet werden. Die „Wo ist“-Funktion sorgt dann dafür, dass sich das Apple-Zubeör nahezu überall auf der Welt wiederfinden lässt. Voraussetzung ist lediglich, dass sich der AirTag in der Nähe eines iPhones, iPads oder Macs mit aktivierter Bluetooth-Funktion befindet.

Der Tracker leitet seinen Standort mit Hilfe des iPhones an die iCloud weiter, wo sich der Standort des verknüpften AirTags dann auf einer Karte wiederfinden lässt. Apple zufolge können so fast eine Milliarde Apple-Geräte weltweit beim Wiederfinden des AirTags helfen. Gleichzeitig wird versichert, dass die Datenübertragung vollständig verschlüsselt und anonym abläuft. Es werden also keine Daten an das beteiligte iPhone weitergegeben.

Quiz: Wie gut kennst du dich in der iPhone-Welt aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).