Mit PayPal könnt ihr nicht nur schnell Einkäufe in Online-Shops bezahlen, sondern auch eine Überweisung ins Ausland durchführen. Hierfür arbeitet der Anbieter mit „Xoom“ zusammen. Bei der Überweisung ins Ausland fallen bei PayPal Gebühren an.

 
PayPal
Facts 

Bei PayPal-Zahlungen ins Ausland fallen unter Umständen Gebühren an. GIGA gibt einen Überblick darüber, wie hoch die Kosten für Zahlungen ins Ausland sein können und wie man eine Auslandsüberweisung durchführt.

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
Die 5 besten PayPal-Alternativen in Stichpunkten

PayPal-Gebühren bei Zahlungen ins Ausland?

Kauft ihr bei einem Online-Shop ein, der im Ausland sitzt, fallen für euch keine Gebühren an. Das gilt aber ähnlich wie beim Geldabheben im Ausland aber nur, wenn keine Währungsumrechnung durchgeführt wird.

Das solltest du über PayPal wissen Abonniere uns
auf YouTube

Bestellt ihr etwas aus dem Ausland, solltet ihr im PayPal-Währungsrechner den Betrag also immer in der Fremdwährung und nicht in Euro bezahlen. Das könnt ihr beim Bezahlvorgang auswählen. Lasst euch von der roten Warnung nicht abschrecken. Dabei handelt es sich um einen normalen Hinweis. Wählt ihr hingegen die Option mit Umrechnung, fallen dafür Gebühren an, die ihr als Käufer bezahlt.

PayPal-Gebühren für Auslandszahlungen

So hoch sind die PayPal-Gebühren bei Zahlungen ins Ausland:

Zahlungen in Online-Shops im EU-AuslandKeine zusätzlichen Gebühren
Zahlungen in Online-Shops mit Währungsumrechnung3% über dem Basis-Wechselkurs, wenn Währungsumrechnung aktiviert ist, andernfalls ohne Gebühr
Persönliche internationale Zahlung5% des Betrags Mindestens 0,99 Euro Höchstens 3,99 Euro Gegebenenfalls weitere 3%, wenn Währungsumrechnung aktiviert ist

Die Gebühren kommen zu den normalen Transaktionskosten hinzu. Je nach Art der Zahlung können weitere Gebühren für Zahlungen mit PayPal ins Ausland anfallen.  Eine eindeutige Übersicht, der man alle Kosten entnehmen kann, gibt es bei PayPal nicht.

Auch einen Gebührenrechner bietet man nicht. Ihr seht höchstens vor Abschluss der Zahlung, was berechnet wird, auch hier ist aber nicht direkt alles ersichtlich, zum Beispiel, welcher Wechselkurs angewandt wird.

PayPal: Geld ins Ausland überweisen – so gehts

Falls ihr nicht in einem Online-Shop bezahlt, könnt ihr auch direkt über euer PayPal-Konto Geld ins Ausland überweisen:

  1. Loggt euch hierfür zunächst in euer PayPal-Konto ein.
  2. Drückt oben auf „Geld senden oder Empfangen“.
  3. Unter „Geld senden“ gebt ihr die E-Mail-Adresse des Empfängerkontos ein,
  4. Alternativ wählt ihr rechts die Option „Geld an ein Bankkonto senden“ oder „Bargeld zur Abholung senden“. Die erste Auswahl ist in über 90 Länder, die zweite in über 110 Länder weltweit möglich. Ein PayPal-Konto ist für den Empfänger nicht notwendig.
    paypal-ausland
    Im „Geld senden“-Menü findet ihr rechts die Optionen für die Auslandsüberweisung (Bildquelle: paypal.de)
  5. Bei beiden Optionen werdet ihr zu „Xoom“ weitergeleitet, dem Dienst, mit dem PayPal Zahlungen ins Ausland abwickelt.
  6. Folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm, um eure Auslandszahlung abzuschließen.