Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Snapchat: KI-Bilder erstellen & verschicken – so geht es

Snapchat: KI-Bilder erstellen & verschicken – so geht es

© IMAGO /Rüdiger Wölk
Anzeige

Snapchat baut nach und nach neue KI-Funktionen ein. Neben dem Chatbot „My AI“ gibt es nun auch die Möglichkeit, sich mit Künstlicher Intelligenz durch Texteingaben Bilder erstellen zu lassen. Die Motive kann man dann als Snap verschicken. Wie funktionieren die KI-Bilder und was sollte man dabei beachten?

Das neue „AI“-Feature wurde Ende 2023 im Blog der App-Entwickler vorgestellt. Die KI-Bilder sind nur für Nutzer der kostenpflichtigen Snapchat-Plus-Option verfügbar. Ohne Abo könnt ihr die Bilder also nicht direkt in der Snapchat-App erstellen und müsst euch dafür nach Alternativen umschauen.

Anzeige

Bilder mit KI erstellen: So geht es in Snapchat

So funktionieren die KI-Bilder in Snapchat:

  1. Öffnet die Snapchat-App.
  2. Steuert die Kameroberfläche an.
  3. Oben rechts tippt ihr auf den „AI“-Button.
  4. Es werden bereits einige Beispiel-Befehle angezeigt. Jetzt könnt ihr einen Text eingeben.
  5. Anhand dieser Vorgaben erstellt die Künstliche Intelligenz ein neues Foto. Alternativ könnt ihr auf eines der bereits vorgeschlagenen Bilder zugreifen.
  6. Das Ergebnis könnt ihr nachträglich bearbeiten, herunterladen oder direkt mit euren Freunden in Snapchat teilen.
Anzeige

Im Video zeigen die Macher von Snapchat, wie die KI-Bilder funktionieren:

Snapchat: AI-Foto-Features im Überblick

Snapchat: KI-Bilder erstellen & verschicken - so geht es

Neben dem Feature, Bilder durch Texteingaben zu erstellen, haben die Snapchat-Entwickler weitere KI-Funktionen eingebaut. So gibt es eine neue „Outcropping“-Funktion. Diese erweitert Bildausschnitte automatisch. So könnt ihr Nahaufnahmen aus einer neuen, weiteren Perspektive sehen. Dazu nutzt ihr einfach die „Zuschneiden“-Option bei der Bildbearbeitung. Anschließend wählt ihr die Option „Erweitern“. Automatisch werden dann neue Bildbereiche rund um das gezeigte Motiv erweitert.

Anzeige

Mit den neuen „Dreams“ kann man zudem KI-gestützte Selfies erstellen. So könnt ihr euer Portrait in ein komplett neues Gewand hüllen und euch in verschiedene Szenarien versetzen. Aus einer Aufnahme erstellt Snapchat 8 Vorschläge. Weitere Bilder kann man per In-App-Kauf erhalten. So funktioniert der Chatbot in Snapchat.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige