Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Hardware-News, Deals, Tests & Tipps auf GIGA
  5. Teams: Status immer grün einstellen – so geht es

Teams: Status immer grün einstellen – so geht es

© IMAGO / Pond5 Images

Wie bei vielen anderen Chat-Tools, wird auch bei Microsoft Teams ein grüner Punkt angezeigt, wenn man aktiv und anwesend ist. Sobald man jedoch einige Zeit inaktiv ist oder PC in den Energiesparmodus wechselt, wird der Status automatisch gelb und auf „abwesend“ gestellt. Kann man den Status bei Teams immer auf „grün“ behalten?

 
Microsoft Teams
Facts 

Die folgenden Schritte solltet ihr auf eigene Verantwortung durchgehen. Mit einigen Tricks ist es möglich, dass sich der Teams-Status nicht automatisch ändert. Idealerweise solltet ihr dafür die Teams-Anwendung auf einem Computer laufen haben und nicht als App auf einem Smartphone (zum Teams-Download für PC).

Teams: Status immer grün behalten

Damit ihr nicht auf „inaktiv“ beziehungsweise „abwesend“ gestellt werdet, könnt ihr Folgendes machen:

  • Falls ihr sowieso in der Nähe des PCs oder Laptops sitzt (oder liegt), reicht es, wenn ihr alle paar Minuten die Maus bewegt. Es gibt auch Programme, mit denen man Mausbewegungen und -Klicks automatisch durchführen kann. Öffnet dann zum Beispiel ein Textdokument und lasst einen Klickbot dauerhaft auf eine leere Stelle klicken.
  • Alternativ könnt ihr auch ein leeres Textdokument anlegen. Legt dann einen schweren Gegenstand wie eine Fernbedienung oder euer Smartphone auf eine Taste der Tastatur, damit sie dauerhaft betätigt wird. Der entsprechende Buchstabe wird nun endlos in das Dokument geschrieben und ihr bleibt als „anwesend“ am PC angemeldet. Das solltet ihr aber nicht stundenlang machen lassen, da das Programm irgendwann abstürzen könnte.
  • Habt ihr Excel oder eine andere Anwendung für die Tabellenkalkulation installiert, drückt auf die mittlere Maustaste. Damit wird der „Scroll“-Modus eingestellt, womit ihr mit Hilfe der Maus in untere Bereiche der Tabelle scrollen könnt. Zieht den Mauszeiger bis an den unteren Rand der Tabelle, damit ganz langsam nach unten navigiert wird. Das könnt ihr jetzt eine ganze Weile so beibehalten, bis sich Excel durch Zehntausende von leeren Tabellenzeilen gearbeitet hat. Falls es mit der Maus nicht funktioniert, legt etwas auf die „Pfeil nach unten“-Taste auf der Tastatur.
  • Ihr könnt euch auch einen zweiten Account für Teams erstellen, den ihr zum Beispiel in einem anderen Browser oder Smartphone anmeldet. Startet dann eine Videokonferenz mit euch selbst. Stellt dabei den Status von „Beschäftigt“ auf „Aktiv“.
  • Es reicht auch, einen beliebigen Chat in Teams zu öffnen, dann in das Textfeld zu navigieren, um dort die Shift-Taste durch einen schweren Gegenstand dauerhaft gedrückt zu halten.
  • Ihr könnt auch einfach ein Video dauerhaft in einer Endlosschleife wiedergeben.
  • Mit dem „Status Holder“ gibt es sogar ein kleines, kostenloses Tool, dass den Status dauerhaft auf „grün“ hält. Das Programm muss nicht installiert werden, ihr müsst es aber auf den Rechner herunterladen (zum Download).

„Abwesend“ in Teams verhindern: Das sollte man beachten

Die Anleitung soll nicht dabei helfen, euch vor wichtigen Arbeiten zu drücken. Auch wenn ihr den Status auf „aktiv“ behaltet, wird man eventuell aufgrund einer ausbleibenden Arbeitsleistung oder an anderen Anzeichen erkennen, dass ihr auf dem Sofa liegt, anstatt aktiv zu sein. Gleichzeitig scheint es nicht der entspannteste Arbeitgeber zu sein, wenn man sich sofort für einen inaktiven Status in Teams rechtfertigen muss.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.