Folgt der nächste Tiefschlag? Huawei lässt Apple keine Atempause

Kaan Gürayer 25

Mit dem iPad dominiert Apple zwar weiterhin die Branche – doch auch auf dem Tablet-Markt könnte der US-Konzern bald mit verstärktem Gegenwind zu rechnen haben. Vor allem Intimfeind Huawei beeindruckt in einer Statistik. 

Folgt der nächste Tiefschlag? Huawei lässt Apple keine Atempause

Dass der große Hype um Tablets mittlerweile deutlich abgeflacht ist, ist hinlänglich bekannt. Wie stark die Nachfrage nach Tablet-PCs aber nachgelassen hat, zeigen jetzt neue Zahlen von IDC. Den Marktforschern zufolge sank der Tablet-Absatz im dritten Quartal 2018 um 8,6 Prozent. 36,4 Millionen Geräte wurden zwischen Juli und September 2018 abgesetzt. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum wurden mit 39,9 Millionen Geräte mehr als 3 Millionen Tablets mehr an den Mann gebracht.

Tablet-Absatz: Apple verliert, Huawei gewinnt

Auf Platz 1 liegt Apple: In Q3/18 konnte der iPhone-Hersteller 9,7 Millionen iPads verkaufen und damit einen Marktanteil von 26,6 Prozent ergattern. Zwar stieg Apples Marktanteil damit um 0,7 Prozent, das lag allerdings nur daran, dass der Tablet-Markt insgesamt deutlich stärker ins Minus geraten ist. In absoluten Zahlen hat man in Cupertino nämlich 600.000 weniger iPads abgesetzt. Interessant dürfte werden, ob die neuen iPad-Pro-Modelle den Niedergang stoppen können.

Samsung und Amazon folgen auf den weiteren Plätzen mit jeweils 5,3 und 4,4 Millionen verkauften Tablets. Während die Südkoreaner mit sinkenden Absätzen und Marktanteilen zu kämpfen haben, konnte sich der Onlinehändler stabil halten.

Den vierten Platz sicherte sich Huawei. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte das chinesische Unternehmen seinen Marktanteil von 7,6 auf 8,9 Prozent steigern. 3,2 Millionen Tablets setzte Huawei insgesamt, was einem Plus von 200.000 Geräten entspricht.

Im Frühjahr hat Huawei neue MediaPad-Tablets vorgestellt, hier unser Hands-On: 

Huawei MediaPad M5 Pro, 8.4 und 10.8 im Hands-On: iPad Pro im Visier.

Apple im Visier: Schlägt Huawei auch auf dem Tablet-Markt zu?

Zwar wirken Huaweis Zahlen im Vergleich zu Apple noch gering. Dass der Konzern aber als einziger Hersteller seine Tablet-Absatzzahlen steigern konnte, ist beeindruckend – und sollte Apple-Chef Tim Cook zu denken geben. Nachdem Huawei Apple von Platz 2 der größten Smartphone-Hersteller gedrängt hat, könnte Cupertino in wenigen Jahren das gleiche Schicksal im Tablet-Sektor drohen.

Quelle: IDC, via VentureBeat

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link