Nokias neues Super-Handy: Besser sehen mit 6 Augen

Johann Philipp 3

Nokia möchte in seinem nächsten Smartphone eine spektakuläre Kamera einbauen. Beim Nokia 9 sollen gleich fünf Linsen auf der Rückseite sitzen – eine weitere auf der Vorderseite. Nun sind erste Bilder und ein Video des verrückten Handys mit sechs Augen aufgetaucht.

Nokias neues Super-Handy: Besser sehen mit 6 Augen
Bildquelle: OnLeaks, 91mobiles.

Nokia 9: Erste Fotos zeigen Smartphone mit 5-fach-Kamera

Viel Display, wenig Rand. Auf der Vorderseite sieht das Nokia 9 aus wie ein gewöhnliches Smartphone. Auf der Rückseite zeigt sich die Besonderheit. Insgesamt fünf Kameralinsen, ein Blitz und ein Infrarot-Sensor sitzen im Gehäuse. Das Wettrüsten der Handy-Kameras treibt Nokia damit auf die Spitze.

Nun sind erste Bilder und ein Video aufgetaucht, die das Smartphone von allen Seiten zeigen. Das Material des indischen Blogs 91mobile und den bekannten Leakern von OnLeaks entstand angeblich anhand von originalen CAD-Daten. Diese Dateien nutzen Designer für die Entwicklung der Geräte. Sie sind daher besonders detailliert. Die Bilder dürften also sehr nah an das Original herankommen.

Die besten Kamera-Smartphones stellen wir hier vor:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Top-10-Handys: Das sind die besten Kamera-Smartphones.

Nokia 9: Wozu braucht man fünf Kameras?

Sieben runde Elemente sind auf der Rückseite zu erkennen. Fünf davon sind Kameralinsen. Ein vorheriger Leak erklärte die Anordnung: Die Hauptkamera liegt demnach oben an der Spitze, darunter ein Teleobjektiv für verlustfreien Zoom, ein Weitwinkelsensor für Panorama-Aufnahmen, ein RGB-Sensor, der vermutlich für den Weißabgleich zuständig ist und ganz unten ein Monochrom-Sensor.

Links oben ist ein LED-Blitz verbaut und rechts gegenüber vermutlich ein Infrarot-Sensor, der die Entfernung zu bestimmten Objekten misst.

Im Video werden zudem die bisher vermuteten Features beschrieben:

Die technischen Daten bescheinigen dem Nokia 9 eine ziemlich umfangreiche Ausstattung: ein 5,9-Zoll-Display, einen Snapdragon 845, bis zu 8 GB RAM, Wasserdichtigkeit und einen Fingerabdrucksensor im Display. Einen Notch gibt es nicht, ebenso wie einen klassischen Kopfhöreranschluss. Das Highlight des Handys wird aber ohnehin die Armada an Kameras.

Mit einer Präsentation des Nokia 9 ist erst im nächsten Jahr zu rechnen. Die CES in Las Vegas Anfang Januar oder der MWC Ende Februar in Barcelona wären mögliche Termine.

Quelle: 91mobiles, OnLeaks

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung