Diese Android-Smartphones empfiehlt Google – Samsung fehlt

Kaan Gürayer 5

Mit dem neuen Programm „Android Enterprise Recommended“ will Google die Vorherrschaft des iPhones in Unternehmen aufbrechen. Dazu empfiehlt Google 21 Smartphones, die sich besonders für den Einsatz in Unternehmen eignen. Merkwürdig: Marktführer Samsung fehlt komplett auf der Liste.

Diese Android-Smartphones empfiehlt Google – Samsung fehlt
Bildquelle: GIGA.

Verkehrte Welt: Während Android-Smartphones bei Privatpersonen mit Abstand am beliebtesten sind, dominiert das iPhone die Unternehmenswelt. Einer Analyse von Egnyte zufolge wird mehr als 80 Prozent der Arbeit, die unterwegs verrichtet wird, auf iOS und damit auf einem iPhone oder iPad erledigt. Android führt ein Schattendasein.

Um diese Dominanz zu beenden, hat Google jetzt das Programm „Android Enterprise Recommended“ ins Leben gerufen. Wie die offizielle Bezeichnung bereits vermuten lässt, empfiehlt Google hier Smartphones, die nach Meinung des US-Konzerns besonders gut für die Verwendung in Unternehmensumgebungen geeignet sind.

Für Unternehmen empfohlen: Diese Standards müssen Android-Smartphones erfüllen

Eine Reihe von Mindestempfehlungen müssen Smartphones erfüllen, um von Google das begehrte „Geeignet für Unternehmen“-Schild zu erhalten. Dazu gehört etwa, dass Sicherheitsupdates spätestens 90 Tage nach der Veröffentlichung durch Google ausgeliefert werden und mindestens Android 7.0 Nougat als Betriebssystem integriert. Des Weiteren müssen die Geräte einen mindestens 1,4 GHz starken Prozessor mitbringen, 2 GB RAM sowie 32 GB Speicher sind ebenso Pflicht wie eine Kamera mit 10 MP und Betriebsdauer von mindestens acht Stunden. Neben den Hardwarestandards gibt es zudem Mindestanforderungen bei der Software, etwa bei den vorinstallierten Apps oder den Möglichkeiten, mit denen der Geräteadministrator die Smartphones verwalten kann.

Android-Smartphones für Unternehmen: Keine Empfehlung für Samsung

Beim Blick auf die von Google empfohlenen Telefone fällt auf, dass sich kein einiges Smartphone von Samsung auf der Liste befindet. Das überrascht, immerhin arbeitet der Branchenführer bereits seit Jahren fleißig daran, die eigenen Geräte für den Unternehmenseinsatz fit zu machen. Dazu gehören etwa Sicherheitstechniken wie Samsung Knox (siehe Video unten), das sensible Daten auf dem Smartphone vor dem Zugriff Dritter schützt.

Samsung KNOX.

Zwar weist Google darauf hin, dass die Liste der für Unternehmen empfohlenen Smartphones nicht vollständig ist und in den nächsten Wochen und Monaten erweitert wird. Trotzdem macht das komplett Fehlen von Samsung-Smartphones etwas stutzig. HTC wird ebenso vermisst.

Diese Android-Smartphones empfiehlt Google Unternehmen

Doch welche Smartphones empfiehlt Google denn Unternehmen? Neben den eigenen Pixel-Smartphones haben es das Huawei Mate 10, Mate 10 Pro, P10, P10 Plus und P10 Lite, P smart auf die Liste geschafft. Ebenfalls eine Empfehlung erhalten das BlackBerry KEYone und Motion, LG G6 und V30, Motorola X4 und Z2 sowie das Nokia 8. Auch die Sony-Smartphones Xperia XZ1, XZ1 Compact, XZ Premium, XA2 und XA2 Ultra eignen sich Google zufolge besonders für den Einsatz in Unternehmen.

Was sagt ihr dazu, dass Google Unternehmen keine Samsung-Smartphones empfiehlt? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

Quelle: Google Blog, via t3n

* gesponsorter Link