„Googleadservices pagead aclk“: Fehler bei Android und im Browser am PC beheben

Martin Maciej

Google ist eine der ersten Anlaufstellen, wenn es darum geht, Inhalte im Netz zu finden. In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass eine Suchanfrage abbricht und ein Fehler ausgegeben wird. Einer dieser Fehler wird mit der Meldung „Diese Webseite ist nicht verfügbar“ und dem Hinweis zu einer Weiterleitung auf den Dienst „Googleadservices pagead aclk“ quittiert. Erfahrt hier, was dahinter steckt und wie man das Problem lösen kann.

Natürlich möchte auch Google mit seinen Nutzern Geld verdienen. Bei „Googleadservices pagead aclk“ handelt es sich daher um einen Tracking-Dienst vom Suchmaschinenbetreiber, über den Informationen gesammelt werden.

Android Malware - So schützt ihr euch.

„Googleadservices pagead aclk“: Fehler bei Android und am PC - was tun?

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Google auf Deutsch umstellen - so wird's gemacht

Diese Informationen werden dann zum Beispiel für die Ausspielung von Werbeanzeigen genutzt. Erscheint ein Fehler mit dem Hinweis auf „Googleadservices pagead aclk“, liegt vermutlich ein Weiterleitungsfehler vor. Das Problem kann sowohl im Browser als auch auf Android-Smartphones und -Tablets sowie weiteren mobilen Geräten auftreten und äußert sich nach dem Klick auf ein Suchergebnis.

Das könnt ihr tun, wenn das Problem im Browser auftritt:

  • In den meisten Fällen ist ein Adblocker dafür verantwortlich, dass der Fehler auftritt.
  • Untersucht, ob Einstellungen des Adblockers das Aufrufen des Suchergebnisses behindern oder deaktiviert den Werbeblocker testweise, um die Seite zu öffnen.
  • Tritt der „Googleadservices pagead aclk“-Fehler immer noch auf, habt ihr eventuell eine andere Browser-Erweiterung installiert, die für eine fehlerhafte Weiterleitung sorgt. Deaktiviert auch dieses Add-on.
  • Häufig hilft es bereits, den Cache und die Cookies im Browser zu löschen.

  • Auf einem Android-Gerät solltet ihr über die Einstellungen die installierten Apps aufrufen und dort a) überprüfen, ob unbekannte bzw. neue Apps aufgeführt sind, die den Fehler verursachen und b) die Daten und den Cache der Browser-App, in welcher der Fehler auftritt, löschen.
  • In seltenen Fällen kann ein Virus eine problematische Weiterleitung verursachen. Scannt das Gerät bzw. die Festplatte mit einem Antivirenscanner.
  • Unter Umständen habt ihr euch einen Browser-Hijacker eingefangen, der z. B. die Startseite des Browsers verändert und weitere Einstellungen im Hintergrund manipuliert, die zum Fehler führen. Untersucht über die Systemsteuerung unter den installierten Programmen, ob dort unbekannte Einträge aufgeführt sind und löscht diese. Zudem solltet ihr den Browser zurücksetzen, um fehlerhafte Einstellungen zu löschen.

„Googleadservices pagead aclk“: Fehler beheben

Browser-Hijacker, Mal- und Adware oder andere böse Tools können auch die Hosts-Datei unter Windows manipulieren, wodurch der Fehler beim Anklicken des Suchergebnisses hervorgerufen wird. An anderer Stelle zeigen wir euch, wie man die Hosts-Datei bearbeiten kann.

Lest bei uns auch, was der KLMS Agent bei Android-Geräten ist.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung