Neues YouTube-Feature: Mac-Nutzer können über diese Video-Funktion nur lachen

Sven Kaulfuss 3

YouTube-Videos benötigen auf Mac und PC unsere ganze Aufmerksamkeit. Gleichzeitig ein Filmchen schauen und auf YouTube weiter surfen ist nicht ohne Weiteres möglich. Der neue Mini-Player des Videodienstes bietet da eine Alternative. Eine, die Mac-Nutzer schon lange kennen und dazu auf dem Apple-Rechner auch noch besser funktioniert.

Neues YouTube-Feature: Mac-Nutzer können über diese Video-Funktion nur lachen
Bildquelle: pixabay.

YouTube führt Mini-Player ein

Der neue YouTube-Mini-Player versteckt sich jetzt rechts unten im Videofenster. Wer ihn anklickt, erhält ein schwebendes Fenster mit dem ausgewählten Video und kann, während er den Film schaut, weiter auf der Webseite von YouTube surfen und beispielsweise nach neuen Videos Ausschau halten. Der Mini-Player wird rechts unten auf der YouTube-Webseite angedockt und enthält minimale Steuerungsfunktionen (Pause, Play, Überspringen). Nutzer kennen die grundlegende Idee dahinter schon von der mobilen YouTube-App. Einen gehörigen Nachteil hat die Funktion: Der Mini-Player schwebt nur im aktuellen YouTube-Tab des Browsers, nicht aber über andere Webseiten oder gar systemweit über Fenster.

Am Ende ist der neue Mini-Player von YouTube also nur eingeschränkt nutzbar. Wer jedoch in seiner Freizeit vor allem viele YouTube-Videos schaut und schon immer parallel nach neuem „Futter“ suchen wollte, ohne etwas zu verpassen, für den dürfte das Feature ein Segen sein.

Schon gewusst? Nicht jedes Smartphone eignet sich gleich gut für YouTube:

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Von YouTube empfohlen: Diese Smartphones sind optimal zum Videogucken.

Die besten und günstigsten Notebooks auf Amazon *

Safari hilft: Echtes Bild-in-Bild auf dem Mac

Mac-Nutzer haben es allerdings besser und können über das neueste YouTube-Feature nur lachen, verfügen sie doch schon seit macOS 10.12 Sierra über eine echte Bild-in-Bild-Funktion. Hierfür surfen sie mit dem Apple-Browser Safari zu YouTube, führen auf dem gewünschten Video einen doppelten Rechtsklick aus und wählen im Kontextmenü „Bild-in-Bild starten“. Der sich nun öffnende Mini-Player schwebt systemweit über alle Fenster und kann sogar in der Größe und Position angepasst werden. Ergo: Für Apple-Nutzer ein alter Hut, der sogar noch besser funktioniert.

Quelle: YouTube

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link