Um die Welt reisen und die Fremdsprachen sprechen – für viele ein erstrebenswertes Ziel. Die App Babbel verspricht ganz einfach, Sprachen wie Englisch oder Spanisch zu lernen. Aber ist Babbel kostenlos? Wie es mit den Babbel-Kosten aussieht, erfahrt ihr nachfolgend im Ratgeber.

Sprachtools und Online-Wörterbücher erleichtern uns den Alltag und eröffnen neue Horizonte. Mit Babbel könnt ihr sowohl in eurem Browser oder per App für Android– oder iOS-Geräte direkt loslegen. Für die Webseite babbel.com benötigt ihr keine spezielle Software. Aber ist Babbel kostenlos?

Jetzt Sprachen lernen mit Babbel *

Video: So lernt ein 100-jähriger Mann noch andere Sprachen

100 jähriger Mann lernt noch andere Sprachen
4.199 Aufrufe

Babbel-Kosten: Wie viel kostet es, eine Sprache zu lernen?

Ihr bekommt bei Babbel viele Features zunächst gratis im sogenannten Freemium-Modell:

  • Nach einer  könnt ihr die erste Lektion jedes Kurses jeder angebotenen Sprache kostenlos testen.
  • Kosten entstehen bei Babbel dann, wenn ihr vollen Zugang zu der gewählten Sprache haben wollt.

Hier listen wir euch die Babbel-Preise für die vier verschiedenen Abo-Laufzeiten auf:

1 Monat 3 Monate 6 Monate 12 Monate
Preis pro Monat: 9,95 Euro 6,65 Euro 5,55 Euro 4,95 Euro
Preis insgesamt: 9,95 Euro 19,95 Euro 33,30 Euro 59,40 Euro

Habt ihr euch für so ein Abo entschieden, habt ihr Zugriff auf alle Lektionen in der ausgewählten Sprache. Wollt ihr mit Babbel mehrere Sprachen lernen, kostet dies erneut.

Um 12 Monate lang auf alle verfügbaren Sprachen bei Babbel zugreifen zu können, zahlt ihr 8,25 Euro pro Monat, bei Einmalzahlung 99 Euro für ein Jahr.

Wolltet ihr schon immer wissen, was eigentlich die schwerste Sprache der Welt ist? Dann seht euch das Video an und glänzt danach bei euren Freunden mit der Antwort:

Was ist die schwerste Sprache der Welt?
9.906 Aufrufe

Für diese Sprachen entstehen bei Babbel Kosten

Die Preise von Babbel entstehen, wenn ihr alle Lektionen der folgenden Sprachen absolvieren möchtet:

  • Dänisch
  • Niederländisch
  • Englisch
  • Französisch
  • Indonesisch
  • Italienisch
  • Norwegisch
  • Polnisch
  • brasilianisches Portugiesisch
  • Russisch
  • Spanisch
  • Schwedisch
  • Türkisch

Die Babbel-App gibt es als kostenlosen Download für Android ab Version 4.1 und für iOS ab Version 7.0.

Babbel - Sprachen lernen
Entwickler: Babbel
Preis: Kostenlos
Babbel – Englisch lernen
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Babbel-Kosten begleichen – So bezahlt ihr

Wollt ihr mit Babbel Englisch oder Spanisch lernen, um fit für euren nächsten Urlaub zu sein oder beim nächsten Restaurant-Besuch zu glänzen, solltet ihr euch vorher überlegen, wie ihr zahlen wollt. Das sind die Zahloptionen in Babbel, wenn ihr ein Sprach-Abo über die Webseite bucht:

  • Kreditkarte (VISA, MasterCard, American Express)
  • PayPal: Diese Zahloption könnt ihr nicht wählen, wenn ihr per Guthaben bei PayPal zahlen wollt, sondern nur, wenn ihr PayPal mit eurem Konto oder eurer Kreditkarte verknüpft habt. Ausgeschlossen sind PayPal-Zahlungen aus der Türkei und Brasilien.
  • SEPA (elektronisches Lastschriftverfahren): Das gilt nur, wenn ihr ein Konto in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Spanien oder Italie besitzt.

Wollt ihr ein Abo über die Babbel-App buchen, geschieht dies per In-App-Kauf im Google Play Store oder Apple App Store.

PONS Spanisch-Grammatik auf einen Blick bei Amazon *

Wollt ihr direkt mit eurem Know-how glänzen? Dann haben wir die besten englischen Sprüche für WhatsApp, Facebook und Co. für euch:

Bilderstrecke starten
7 Bilder
Die besten englischen Sprüche für WhatsApp, Facebook & Co.

Unsere Babbel-Erfahrung

In unserem Babbel-Test haben wir zunächst auf der Babbel-Webseite in die spanische Sprache reingeschnuppert und dabei knapp 10 Ausdrücke gelernt. Sie wurden uns auch vorgelesen. Im Anschluss wurde uns empfohlen, sich kostenlos einen Benutzernamen anzulegen und die E-Mail-Adresse anzugeben. Und auch danach konnten wir den Anfängerkurs Lektion 1 belegen. Die Inhalte waren:

  • einfache Begrüßung und Verabschiedung
  • die Pronomen in der Einzahl
  • die höfliche Anrede

Das sind die Grundkenntnisse, wie wir sie vermutlich in allen Sprachen in dieser Form in Lektion 1 bei Babbel lernen können. Von nervigen Werbeeinblendungen blieben wir bislang verschont, es gibt außerdem eine Tandem-Option, um mit Muttersprachlern zu lernen.

Um eine Sprache sehr gut zu können, kommt ihr also nicht drumrum, für Babbel Geld zu bezahlen. Aber es lohnt sich, wenn ihr die Fremdsprache später beherrscht. Wir zeigen euch an anderer Stelle, wie ihr Babbel kündigen könnt und welche Sprachtools wir euch empfehlen können.

Was sind eure Babbel-Erfahrungen? Welche Sprachen habt ihr gelernt? Oder könnt ihr uns und unseren Lesern auch andere Tools empfehlen? Verratet es uns in den Kommentaren.

Bildquellen: Babbel via Lesson Nine GmbH, cybrain / Shutterstock.com

Was haltet ihr von Online-Shopping?

Online-Shopping oder doch lieber ganz klassisch durch die Stadt bummeln, sich die Sachen anschauen und im Geschäft einkaufen? Was ist euer Favorit, wenn ihr euch neue Sachen holt? Teilt uns eure Meinung in unserer Umfrage zum Thema mit!
* gesponsorter Link