Nach einer gefühlten Ewigkeit seit den ersten Gerüchten um diese Funktion hat WhatsApp nun den Schalter umgelegt und sie freigeschaltet. Ab sofort kann man seine Gefühle in Chats noch besser ausdrücken – und WhatsApp könnte auf lange Sicht gutes Geld damit verdienen.

 

WhatsApp

Facts 

WhatsApp: Die Sticker sind endlich da!

Update vom 27.10.2018, 08:40 Uhr: WhatsApp hat die Sticker-Funktion nun auch offiziell im Blog angekündigt. Es dürfte also nicht mehr lange dauern, bis alle Sticker verschicken können.

Originalartikel

Facebook hat sie schon, jetzt sind sie auch in WhatsApp freigeschaltet worden: die Sticker. Seit Jahren wissen wir bereits, dass WhatsApp an der Integration dieser Funktion arbeitet und sie intern testet. Ab sofort kann man sie auch nutzen. WhatsApp hat nämlich mit den aktuellen Updates die Sticker-Funktion freigeschaltet. Sie werden aber in Wellen ausgerollt. Es kann also durchaus sein, dass ihr trotz der aktuellsten Version des Messengers noch nicht darauf zugreifen könnt. Folgende Version von WhatsApp müsst ihr mindestens installiert haben:

Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Das sind die jeweils aktuellen Versionen, die ihr aus dem Google Play Store oder iTunes installieren könnt. Wenn ihr also auf dem neuesten Stand seid, dann müsste die Funktion bei euch freigeschaltet sein oder bald freigeschaltet werden.

Sticker in WhatsApp: So sieht es aus

Bereits gestern Abend, als die Funktion in WhatsApp für Android freigeschaltet wurde, konnte ich sie auf meinem Samsung Galaxy Note 9 mit der aktuellsten Beta-Version von WhatsApp ausprobieren. Ihr findet die Sticker dort, wo auch die Smilies und GIFs sind. Sieht dann wie folgt aus unter Android:

Mit der WhatsApp-SIM-Karte auch ohne Guthaben unbegrenzt WhatsApp nutzen

Rechts neben GIF wurde ein drittes Zeichen hinzugefügt. Oben könnt ihr die verschiedenen Sticker-Pakete wählen und mit dem Plus-Zeichen weitere Pakete hinzufügen. WhatsApp bietet einige kostenlose Sticker an, die man in der Form so von Facebook kennt. Zusätzlich kann man noch Sticker bei Google Play herunterladen. Die können dann auch von anderen Anbietern stammen.

So kannst du in WhatsApp noch schneller Nachrichten verschicken:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
WhatsApp-Nachrichten schneller versenden: 7 Tipps für Android und iPhone

WhatsApp wird mit Stickern Geld verdienen

Sticker gehören in vielen Messengern schon lange zur Grundausstattung. In Line wird damit beispielsweise eine Menge Geld verdient. Grafiker können ihre eigenen Pakete dort anbieten und so etwas verdienen. Zukünftig könnten auch Lizenzen von bekannten Figuren, Filmen, Serien oder Personen verteilt und in Stickern umgesetzt werden. Es handelt sich dabei um ein richtig dickes Geschäft, in das WhatsApp mit seinen über eine Milliarde aktiven Nutzern nun einsteigt.

Quelle: wabetainfo Update: WhatsApp-Blog