Apple hat Anfang September 2022 nicht nur die iPhone-14-Reihe vorgestellt, sondern auch die „AirPods Pro 2“. Was ist der Unterschied der zweiten Pro-Generation zu den ersten AirPods Pro?

 
AirPods Pro
Facts 

Die überarbeiten Kopfhörer erscheinen drei Jahre nach der ersten Pro-Version. Was hat Apple in der Zwischenzeit gemacht, damit sich die AirPods Pro 2 von den AirPods Pro unterscheiden?

AirPods Pro vs. AirPods Pro 2: Unterschiede & Neuerungen

Auf den ersten Blick sind sich beide Kopfhörer-Generationen gleich. Optisch macht sich also kein Unterschied bemerkbar und man hat an der beliebten Stiel-Optik festgehalten. Technisch gibt es aber durchaus einige Änderungen. Das ist bei den AirPods Pro 2 neu:

  • Neuer H2-Chip für bessere Performance und längere Akku-Laufzeit.
  • Laut Apple soll der Akku der neuen AirPods Pro 2 bis zu 6 Stunden separat und bis zu 30 Stunden mit Ladecase durchhalten. Die Akku-Laufzeit bei den AirPods Pro 1 ist mit 4,5 beziehungsweise 24 Stunden angegeben.
  • Haut-Sensoren, die erkennen sollen, ob die Kopfhörer benutzt werden.
Apple AirPods Pro (2. Generation)
Apple AirPods Pro (2. Generation)
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 05.02.2023 00:07 Uhr
  • Verbessertes 3D-Audio (Spatial Audio) mit Head-Tracking. Mit einen iPhone mit True-Depth-Kamera kann man seinen Kopf scannen, um den Raumklang der Kopfhörer zu optimieren (ab iPhone X).
  • Optimierte aktive Geräuschunterdrückung (ANC). Laut Apple sollen die neuen Kopfhörer doppelt so viele Umgebungsgeräusche herausfiltern können wie das Vorgängermodell.
  • Der Transparenzmodus kann sich automatisch an Umgebungsgeräusche anpassen.
  • Die Bedienung über die Drucksensoren am Stiel wurde beibehalten, aber überarbeitet. So kann man per „Touch Control“ über den Stiel wischen, um die Lautstärke einzustellen.
  • Unterstützung von Bluetooth 5.3.
  • Trotz technischer Aufwertung sind die neuen AirPods mit 0,1 Gramm (minimal) leichter geworden.

AirPods Pro vs. AirPods Pro 2: Lohnt sich der Umstieg?

Neben den technischen Änderungen der Kopfhörer hat Apple auch das Lade-Case optimiert. So bietet es die „Wo ist?“-Funktion, um es über ein iPhone oder anderes Gerät per Apple-ID zu orten. Zudem wurde eine Vorrichtung für ein Schlüssel- oder Rucksackband integriert, sodass man die Hülle damit befestigen kann. Das Case lässt sich zudem mit einer individuellen Gravur verzieren.

Lossless Audio“ oder höhere Bitraten schaffen jedoch auch die neuen AirPods Pro 2 nicht. Der Neupreis für die AirPods Pro 2 liegt bei 299 Euro. Zum Vergleich: Die AirPods Pro haben zum Start 279 Euro gekostet. Die erste Generation der AirPods Pro wird nach dem Release des überarbeiteten Modells bei Apple aus dem Sortiment genommen.

Fazit: Apple wertet die Kopfhörer mit der neuen Generation auf. Die zweite Version der Pro-Kopfhörer bietet sowohl im Hinblick auf die Performance als auch auf die Akku-Leistung einige Vorteile. Ob man dafür die hohen Kosten in Kauf nehmen will, muss jeder für sich entscheiden. Wer bereits die ersten AirPods Pro sein eigenen nennt, muss nicht unbedingt auf die neue Generation umsteigen. Möchte man aber immer up-to-date bei den neuesten Apple-Produkten sein, kommt man an den Pro-2-Kopfhörern nicht vorbei, vor allem, wenn man die normalen AirPods oder andere In-Ear-Kopfhörer nutzt.

Welchen ANC-Kopfhörer soll ich kaufen? Frag unseren interaktiven Kaufberater!

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.