Heutzutage gibt es kaum ein Vorbeikommen an den vielen Podcasts. Fußball-Fans hören MML, Leute, die schmunzeln und nachdenken möchten, schalten „Fest & Flauschig“ ein und Gamer spitzen ihre Ohren bei „Rush“. Habt ihr einen Amazon-Echo-Lautsprecher, könnt ihr auch mit Hilfe von Alexa Podcasts anhören.

 
Amazon Alexa
Facts 

Dabei gibt es verschiedene Wege, um einen Podcast über Alexa abzuspielen. Bei allen Wegen ist jedoch zu sagen, dass die Wiedergabe noch nicht optimiert ist und bei der Nutzerfreundlichkeit noch ein wenig nachgebessert werden kann.

Alexa: Podcasts hören mit Skills

Am einfachsten ist es, wenn ihr euch den entsprechenden Skill eures Podcasts installiert. Leider sind die verfügbaren Podcasts an einer Hand abzuzählen. Hierzu zählen:

podcast-GettyImages-879661414
Bildquelle: Daviles / iStock

Alexa: Podcasts hören über Spotify oder TuneIn

Die Wahrscheinlichkeit ist also hoch, dass euer Stamm-Podcast noch keinen eigenen Skill hat. In diesen Fällen könnt ihr einen einfachen Umweg gehen:

Weiterhin könnt ihr Podcasts über euer Kindle oder über den Hörbuch-Dienst von Amazon, Audible, mit dem Amazon-Echo-Lautsprecher anhören. Im Skill-Marktplatz gibt es zudem einige weitere Skills, über die ihr Podcasts ansteuern könnt. Hierzu gehören „fyyd: meine Podcasts“ oder „My Pod“. Leider finden sich hier vorrangig englische Podcasts. Daneben hat Alexa häufig Probleme, zu verstehen, welchen Inhalt ihr eigentlich abspielen wollt.

Neben Musik kann Alexa auch lustige Antworten wiedergeben (Video):

Easter Eggs und lustige Antworten von Alexa Abonniere uns
auf YouTube

Bleibt abzuwarten, ob ein „richtiger“ Podcast-Skill für Alexa nachgereicht wird. Welche Anwendung könnt ihr empfehlen? Auf welchen Podcast könnt ihr aktuell nicht verzichten? Postet es in unsere Kommentare!

Amazon Echo: Wie sind eure Erfahrungen?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.