Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Alexa soll nur auf meine Stimme hören – gibt es eine Kindersicherung?

Alexa soll nur auf meine Stimme hören – gibt es eine Kindersicherung?

Alexa reagiert auf jede Stimme. Kann man das ändern? (© IMAGO / Michael Gstettenbauer)
Anzeige

Falls ihr ein Amazon-Echo- oder Alexa-kompatibles Gerät habt, wollt ihr vermutlich wissen, ob Alexa auch nur auf eure Stimme reagieren kann. Wie erklären hier eure Optionen.

Anzeige

Kann Alexa nur auf meine Stimme reagieren?

Nein! Amazon hat Alexa so konzipiert, dass sie jeder per Sprachbefehl bedienen kann – auch Kinder oder Fremde. Man kann Alexa also leider nicht so konfigurieren, dass sie nur auf die Stimme der Erwachsenen (Kindersicherung) oder eines bestimmten Menschen reagiert.

Wozu kann Alexa dann meine Stimme „lernen“?

Alexa kann eure Stimme lernen und ein sogenanntes Stimmprofil dafür anlegen. Das geht mit dem Sprachbefehl: „Alexa, lerne meine Stimme!“. Dadurch erkennt Alexa, von wem ein Sprachbefehl kommt. Allerdings lassen sich andere Nutzer dadurch nicht von der Nutzung ausschließen.

Anzeige

Die Funktion, die Stimme zu erlernen, ist nur dann sinnvoll, wenn ihr zusätzliche Skills oder Funktionen nutzen möchtet, die nur auf euch zugeschnitten sind.

  • Beispielsweise kann in einer Familie sowohl der Vater als auch die Mutter einen eigenen Notizzettel haben und Alexa Notizen darauf eintragen lassen.
  • Wenn dann die Mutter sagt „Alexa, füge Gurken zu meinem Notizzettel hinzu“, erkennt Alexa die Stimme der Mutter und fügt die Gurke auf den Notizzettel der Mutter und nicht auf den des Vaters hinzu.
Anzeige

Für Amazon selbst haben die Stimmprofile den Vorteil, dass sie für die internen Datenbanken ein sehr genaues Benutzerprofil aufgrund der jeweiligen individuellen Sprachbefehle anlegen können. Dieses Wissen könnte beispielsweise dazu genutzt werden, um euch auf der Amazon-Webseite nur für euch passende Werbung anzuzeigen.

So lernt Alexa andere Stimmen

Andere Mitglieder eures Haushaltes können Alexa ab Werk ebenfalls per Sprachbefehl nutzen. Möchtet ihr hingegen individualisierte Funktionen nutzen, um Sätze zu sagen wie „Füge das Lied auf MEINE Playlist hinzu“, dann muss Alexa lernen, eure Stimmen zu unterscheiden. Denn erst so kann sie erkennen, wessen Playlist jetzt eigentlich gemein ist.

So erstellt ihr ein Stimmprofil für neue Alexa-Nutzer:

  1. Derjenige sagt einfach: „Alexa, lerne meine Stimme“ und befolgt dann Alexas Anweisungen.
  2. Alternativ öffnet ihr die Alexa-App (Android | iOS) auf dem Smartphone.
  3. Tippt auf den Button „Mehr“ am Bildschirmrand.
  4. Wählt „Mein Profil und meine Familie“ aus.
  5. Tippt oben auf „Weitere Person hinzufügen“.
  6. Gebt den Vornamen an (muss nicht stimmen) und ob es ein Kind oder ein Erwachsener ist.
  7. Der neue Nutzer folgt dann den Anweisungen am Bildschirm.
  8. Bei „Stimm-ID einrichten“ tippt derjenige dann auf „ZUSTIMMEN“ und folgt den Anweisungen.
Anzeige
So erstellt ihr ein Stimmprofil für einen weiteren Nutzer. Bildquelle: GIGA
So erstellt ihr ein Stimmprofil für einen weiteren Nutzer. (Bildquelle: GIGA)

Alexa: Erstelltes Nutzerprofil von anderen löschen

In der Alexa-App erstellte Nutzerprofile lassen sich komischerweise nicht in der Alexa-App löschen. Geht stattdessen so vor:

  1. Öffnet die Webseite www.amazon.de/manage-your-profiles/home.
  2. Tippt auf das Profil, das ihr löschen möchtet.
  3. Klickt unten auf „Dieses Profil entfernen“ und bestätigt mit „Profil entfernen“.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige