Amazons Sprachassistentin Alexa beherrscht zahlreiche Funktionen, die ihr über einen Echo-Lautsprecher, die Alexa-App auf dem Smartphone oder andere Geräte mit Alexa-Integration bedienen könnt. Mit Hilfe von Sprachbefehlen greift man auf die verschiedenen Funktionen zu. Features lassen sich beim Amazon Echo dabei durch Skills hinzufügen. So bedient ihr elektrische Geräte im Haus, spielt Musik ab oder greift auf das Wissen von Alexa zu. GIGA erklärt, was Alexa alles kann und was euch mit einem Amazon-Lautsprecher erwartet.

 
Amazon Echo
Facts 

Mit dem Lautsprecher ergänzt Amazon sein Hardware-Portfolio, zu dem neben dem bekannten Kindle-Reader inzwischen auch Tablets, das Fire Phone oder Amazon Fire TV zählen. Das sprachgesteuerte Lautsprechersystem markiert den Versuch von Amazon, in den Smart-Home-Bereich einzusteigen. Das klappt inzwischen sehr gut. Doch viele Amazon-Echo-Besitzer wissen vermutlich gar nicht, welche Funktionen ihr smartes Gerät zuhause bietet.

Amazon Alexa: Diese Funktionen beherrscht die Sprachassistentin

Die Assistentin Alexa ist sozusagen das Gehirn von Amazon Echo. Die Software sitzt im Inneren des Lautsprechers und reagiert auf eure Anweisungen, die ihr einfach durch eure Stimme übermittelt. Die Sprachbefehle werden dann an die Amazon-Cloud weitergeleitet und dort verarbeitet. Über die Cloud wird Alexa stetig aktualisiert und mit neuen Funktionen erweitert, den sogenannten Skills. Dabei ist Alexa mit einem Amazon-Konto verknüpft, so dass ihr auf eure Dienste und Funktionen über verschiedene Amazon-Echo-Lautsprecher sowie über die Alexa-App auf dem Smartphone zugreifen könnt. Falls ihr überlegt, euch einen smarten Echo-Lautsprecher mit Alexa anzuschaffen, erfahrt ihr hier auf eine Blick wichtige Funktionen, die ihr damit nutzen könnt:

Unter anderem mit diesen Befehlen könnt ihr die verschiedenen Funktionen steuern:

Diese Skills solltet ihr nicht verpassen, um weitere Funktionen hinzuzufügen:

Um die Assistentin zu steuern, solltet ihr zunächst die Alexa-App auf eurem Smartphone installieren. Alternativ kann man sich auch per Web-Oberfläche am Browser anmelden, um Zugriff auf die Einstellungen der Assistentin zu bekommen. In dem Lautsprecher sind mehrere Mikrofone mit Richtstrahltechnologie verbaut. Alexa kann euch daher auch von der anderen Seite des Raumes hören und sogar in lauter Umgebung oder wenn Musik läuft. Falls ihr mehr als ein Echo-System besitzen solltet, passt sich Alexa an und reagiert dank „ESP“ („Echo Spatial Perception“) auf das Gerät, das euch am nächsten ist. Bei Bedarf könnt ihr auch Amazon-Echo-Profile mit mehreren Personen nutzen.

Für das „smarte“ Zuhause benötigt ihr weitere Geräte. Bei Amazon findet ihr auf der Übersichtsseite einen Überblick über verschiedenste Produkte, die sich per Sprache mit Alexa steuern lassen.

Der neue Echo Show 5 (2. Generation, 2021)
Der neue Echo Show 5 (2. Generation, 2021)
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 26.05.2022 01:47 Uhr

Zusätzliche Funktionen dank neuen Echo-Modellen

Im Video zeigen wir euch „in Action“, was man mit Alexa alles machen kann:

Amazon Echo: Die besten Einsteiger-Tipps für Alexa – TECH.tipp Abonniere uns
auf YouTube

Inzwischen gibt es einige weitere Modelle des Echo-Lautsprechers, die teilweise zusätzliche Funktionen haben. Amazon Echo Show hat beispielsweise eine eingebaute Kamera und einen Touch-Screen. Damit kann man sich dann beispielsweise Nachrichten oder zusätzliche Informationen anzeigen lassen, etwa zum Wetter. Das kugelrunde Modell Amazon Echo Spot ist die kleinere Version der Show-Variante und passt gut auf den Nachttisch. Sehr beliebt ist auch der Amazon Echo Dot, der sich aufgrund seiner geringen Größe unauffällig in das Zimmer einfügt.

Gebühren für die Nutzung von Alexa fallen nicht an. Ihr kauft also einmal den Lautsprecher und könnt dann auf die meisten Funktionen ohne Zusatzkosten zugreifen. Beachtet jedoch, dass für einige Features ein zusätzliches Abonnement notwendig ist, zum Beispiel ein Premium-Account bei Spotify.

Ratgeber: Welchen Bluetooth-Lautsprecher soll ich mir kaufen?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).