Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Disney+: Account teilen – geht das? Erste Maßnahmen

Disney+: Account teilen – geht das? Erste Maßnahmen

© IMAGO / NurPhoto

Bei Disney+ gibt zahlreiche Filme und Serie im Stream. Wie bei den meisten Streaming-Diensten, ist auch hier ein Account nötig, um auf die Inhalte zuzugreifen. Wir erklären euch, ob man den Disney-Plus-Account teilen kann und was man dabei beachten sollte.

 
Disney+
Facts 

Für Disney+ ist ein kostenpflichtiges Abo notwendig. Die Kosten hängen davon ab, ob ihr den Dienst monatlich oder auf einen Schlag für ein Jahr bezahlen wollt. Innerhalb eines Accounts lassen sich mehrere Profile für unterschiedliche Nutzer anlegen. Das Teilen des Accounts ist in einem vorgegebenen Rahmen also auch bei Disney+ vorgesehen. Das wird sich aber bald ändern. Vorbild ist hierbei Netflix. Für Nutzer in Kanada gibt es ab Ende September erste Informationen über Maßnahmen beim Account-Sharing. Das dürfte ein Ausblick darauf sein, was auch in Deutschland passieren wird.

Anzeige

Mehrere Nutzer, ein Account: Was passiert?

Schon seit längerem kündigt Disney Maßnahmen gegen das Account-Sharing an, ohne dabei konkret gewesen zu sein. Das ändert sich ab sofort: In Kanada werden Nutzer über Änderungen informiert, die ab dem 1. November 2023 in Kraft treten. Dort wird mitgeteilt, dass man die Möglichkeit einschränkt, dass Konto oder die Anmeldedaten außerhalb des eigenen Haushalts zu teilen. Wie genau man das durchführen will und in welchem Umfang man Disney+ dann noch an mehreren Geräten nutzen kann, wird nicht erwähnt (Quelle: The Verge). Mit der Nachricht gibt Disney+ aber klar vor, dass eine Weitergabe der Nutzerdaten an Freunde außerhalb der eigenen vier Wände nicht gestattet ist.

Anzeige

Account-Sharing auch in Deutschland bald nicht mehr erlaubt

Je Konto lassen sich bis zu sieben verschiedene Profile anlegen. Das ist sinnvoll, wenn man seine eigenen Favoriten anlegen und individuelle Wiedergabelisten verwalten möchte. Parallel lassen sich die sieben Profile allerdings nicht nutzen. Der gleichzeitige Stream ist bei Disney+ auf bis zu vier Geräte beschränkt. Der Download von Inhalten für die Offline-Wiedergabe ist auf bis zu 10 Geräten erlaubt.

Anzeige

Laut Nutzungsbedingungen (Punkt 1b) gewährt Disney+ den Zugriff auf den eigenen Account auch durch andere Nutzer. Gleichzeitig ist es laut den Bedingungen jedoch verboten, „Zugangsdaten Dritten mitzuteilen“. Es gibt also kein schriftliches Verbot, den Disney-Plus-Account mit anderen Nutzern außerhalb des eigenen Haushalts zu teilen, allerdings dürft ihr euer Kennwort samt Nutzernamen nicht herausgeben. Bald soll es zudem nur noch ausschließlich gestattet sein, Disney+ mit mehreren Leuten innerhalb eines Haushalts zu nutzen. Im kommenden Jahr soll die neue Regelung eingeführt werden. Noch 2023 soll es Informationen geben, wie Disney+ gegen das Account-Sharing vorgehen will (Quelle: NBC). Die technischen Möglichkeiten, zu erkennen, dass ein Account unerlaubterweise mit mehreren Nutzern geteilt wird, sollen bereit vorhanden sein.

Disney+: Account teilen: Das geht

Technisch kann der Anbieter zwar überprüfen, ob ein Account weitergegeben wurde, allerdings geht Disney derzeit noch nicht gegen das Account-Sharing vor. Gebt ihr eure Kontodaten weiter, droht euch in erster Linie keine Strafe. Theoretisch könnte lediglich der Disney-Plus-Account gesperrt werden. Michael Paull, Präsident des Streaming-Dienstes, hat bereits vor dem Deutschland-Start von Disney+ im vergangenen Jahr erklärt, dass man über das Teilen von Accounts zwar Bescheid wisse, allerdings nicht dagegen vorgeht, solange ein Konto nicht von ungewöhnlich vielen Nutzern verwendet wird.

Keine Accounts bei eBay und Co. kaufen

Technische Vorkehrungen sollen dafür sorgen, dass ein exzessives Account-Sharing unterbunden werden kann. Vorsichtig sollte man vor allem bei Streaming-Accounts sein, die auf Plattformen wie Kleinanzeigen angeboten werden. Hier finden sich immer wieder Anzeigen, bei denen Nutzer ihren Disney-Plus-Account für einen schmalen Preis anbieten. Allerdings ist diese Weitergabe von Konten nicht vorgesehen. Zudem habt ihr keine Sicherheit, dass es nach eurer Zahlung auch tatsächlich funktionierende Account-Daten gibt oder dass die Zugangsdaten nicht nach kurzer Zeit einfach wieder geändert werden.

Anzeige

Disney+-Account weitergeben: Das sollte man beachten

Um nicht gegen die AGB des Streaming-Dienstes zu verstoßen, solltet ihr euer Kennwort nicht an Freunde weitergeben, sondern euch persönlich auf einem entsprechenden Gerät anmelden. Falls ihr keinen Überblick mehr habt, auf welchen Geräten euer Account angemeldet ist, kann man sich auf diesem Weg von allen Sitzungen gleichzeitig abmelden:

  1. Öffnet hierfür zunächst euren Disney-Plus-Account.
  2. Wählt euer „Profil“ aus.
  3. Steuert die „Kontodetails“ an.
  4. Hier findet sich die Option „Abmelden von allen Geräten“.
  5. Bestätigt die Abmeldung durch die Eingabe des Passworts.
  6. Das aktuell geöffnete Gerät wird sofort abgemeldet, bei allen anderen Smartphones, Browsern etc. kann der Logout bis zu vier Stunden dauern.
Ändert man das Kennwort, wird der Disney+-Account automatisch von allen eingeloggten Geräten abgemeldet. (Bildquelle: Disney+)

Alternativ lassen sich auch alle Geräte abmelden, indem man die E-Mail-Adresse oder das Passwort für das Konto ändert.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige