Wollt ihr über den Fire TV Stick Inhalte am Fernseher schauen, muss das Gerät mit Strom versorgt werden. Viele Fernseher bieten einen eigenen USB-Steckplatz an. Kann man diesen Steckplatz am TV-Gerät für die Stromversorgung des Fire TV Stick nutzen?

 
Amazon Fire TV
Facts 

Im Lieferumfang des Fire TV Sticks befindet sich neben dem USB-Kabel auch ein passendes Netzteil. Wer nicht genügend Platz in der Steckdosenleiste am Fernseher hat, will möglicherweise den USB-Steckplatz am Fernseher für die Stromversorgung nutzen. In der Theorie funktioniert das auch, allerdings solltet ihr diesen Weg trotzdem nicht wählen. Nutzt ihr die USB-Buchse des Fernsehers, könnt ihr den Fire TV Stick sogar beschädigen.

Fire TV Stick: Stromversorgung über den Fernseher – das geht

Auf den ersten Blick ist die Stromversorgung per USB über den Fernseher bequem, schließlich spart ihr euch ein zusätzliches Netzteil. Das hält die Steckdosenleiste leer und das Fernsehzimmer ordentlich. Zudem habt ihr so eine Möglichkeit, den Fire TV Stick auch vollständig auszuschalten, da die Stromzufuhr beim Ausschalten des TV-Geräts gekappt wird. Hieraus kann sich aber ein Problem ergeben, dass den Fire TV Stick im schlechten Fall zerstört:

Der Fire TV Stick installiert Updates automatisch im Hintergrund. Wird solch ein Update-Vorgang plötzlich abgebrochen, kann es zu einem irreparablen Firmware-Fehler kommen. Der Stick muss dann eventuell wiederhergestellt werden oder lässt sich womöglich gar nicht mehr starten.

Tipps für deinen Amazon Fire TV Stick – TECHtipp Abonniere uns
auf YouTube

Fire TV Stick ohne Netzteil nutzen: Das ist gefährlich

USB-Steckplätze am Fernseher sind primär nicht für die Stromzufuhr, sondern lediglich für den Datenaustausch gedacht. Es kann also passieren, dass der Fire TV Stick im Betrieb zu wenig Strom erhält und von alleine ausgeht. Da der Update-Vorgang sehr energielastig ist, kann es daher bei diesem sensiblen Prozess zur ungewollten Abschaltung kommen. Daneben kann aber auch eine aktuelle Medien-Wiedergabe plötzlich abbrechen.

Fazit: Der Fire TV Stick kann durchaus über den USB-Steckplatz des Fernsehers mit Storm versorgt werden. Im normalen Alltag klappt das ganz gut und ihr könnt auf das klobige, mitgelieferte Netzteil verzichten. Dennoch solltet ihr im Hinterkopf behalten, dass der Stick mit Pech beschädigt werden kann und ihr das Gerät entweder komplett neu einrichten müsst oder der Fire TV durch ein defektes Firmware-Update gar nicht mehr hochfahren kann.

Quelle: AFTVnews

4K-Monitor, Fernseher, Beamer und Co: Habt ihr schon einen?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.