Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Kann man das 49-Euro-Ticket bar bezahlen?

Kann man das 49-Euro-Ticket bar bezahlen?

© Getty Images / Sebastian Ohlig

In wenigen Wochen startet endlich das 49-Euro-Ticket, mit dem man durch ganz Deutschland im Zug, Bus und anderen Verkehrsmitteln fahren kann. Wer an dem Fahrausweis interessiert ist, stellt sich möglicherweise die Frage, ob man das 49-Euro-Ticket bar bezahlen kann.

 
Deutsche Bahn
Facts 

Nicht jeder möchte seine Bankdaten an verschiedene Unternehmen weitergeben oder sein Bankkonto zur Lastschrift freigeben. Wer ein paar Euro-Scheine zuhause hat, will diese möglicherweise beim nächsten Verkehrsbetreiber abgeben, um das Deutschland-Ticket zu erhalten. Geht das?

Anzeige

49-Euro-Ticket mit Bargeld kaufen: Geht das?

Eine Barzahlung für das 49-Euro-Ticket ist nicht vorgesehen. Anders als andere Monatskarten kann das Ticket nicht einmalig gekauft werden. Stattdessen muss man dafür ein Abonnement abschließen. Man bekommt die Fahrkarte also in der Regel nicht direkt beim Kauf ausgehändigt, sondern muss das Abo rechtzeitig buchen, um für den nächsten Monat darauf zugreifen zu können. Die Bezahlmethoden unterscheiden sich je nach Anbieter.

Anzeige

Am häufigsten wird eine Bezahlung des 49-Euro-Tickets per SEPA-Lastschrift angeboten. Dann zieht der Anbieter die Abo-Gebühr jeden Monat automatisch vom hinterlegten Bankkonto ein. Das führt dazu, dass einige Interessenten mit negativer Schufa ausgeschlossen werden. Manche Verkäufer bieten auch die Kreditkarte als Bezahloption an, zum Beispiel der Hamburger Verkehrsverbund HVV. Das Ticket könnt ihr buchen, wo ihr wollt. Ihr müsst also nicht unbedingt zum Verkehrsbetreiber in eurer Stadt gehen, wenn dieser zum Beispiel nur den Lastschrifteinzug als Bezahlmethode anbietet.

Hier ist Bargeldzahlung möglich

Einige Anbieter wollen den Kauf auch per PayPal ermöglichen. Das ist zum Beispiel für die Deutschland-Ticket-App geplant. Manche Anbieter ermöglichen zudem eine Buchung vor Ort an einem Schalter. Schließt ihr das Abonnement nicht online, sondern persönlich ab, könnte es auch eine Möglichkeit geben, dort mit Bargeld zu bezahlen.

Anzeige

Das Deutschland-Ticket muss aus rechtlichen Gründen als Abonnement ausgegeben werden. Ein Kauf am Automaten oder direkt beim Busfahrer ist daher generell nicht möglich. Mit Bargeld könnt ihr das deutschlandweit gültige Fahr-Ticket demnach nicht kaufen. Auch wenn es sich um ein Abonnement handelt, müsst ihr euch nicht langfristig binden. Stattdessen kann man das Deutschland-Ticket jeden Monat kündigen und zu einem späteren Zeitpunkt wieder neu abschließen, wenn man es etwa in einem bestimmten Zeitraum nicht viel nutzen wird.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige