Beim Blick in die Liste der installierten Programme findet man manchmal Einträge, bei denen sich nicht erschließt, ob man sie braucht oder nicht. So sehen viele Windows-Nutzer den Dienst „Mozilla Maintenance Service“ auf ihrem Rechner. Was ist das? Kann man die Anwendung bedenkenlos deinstallieren?

 
Windows 10
Facts 

Wie der Name bereits vermuten lässt, steckt hinter der Anwendung das Unternehmen „Mozilla“, das auch den beliebten Browser „Firefox“ entwickelt. Es handelt sich also um eine seriöse Anwendung und nicht etwa um einen Virus oder Ähnliches. Doch wofür benötigt man den „Mozilla Maintenance Service“?

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Unsere 13 besten Tipps für Windows 10

Was ist der Mozilla Maintenance Service?

Auf Deutsch übersetzt heißt die Anwendung „Mozilla Wartungs Service“. Das Programm wird automatisch bei der Installation des Firefox-Browsers unter Windows eingerichtet. Auch bei anderen Programmen wie Thunderbird wird die Anwendung mitgeliefert. Der Dienst ist dafür zuständig, den Browser oder andere Firefox-Anwendungen mit neuen Updates zu versorgen. Steht eine neue Version bereit, wird diese vom Maintenance-Service automatisch installiert.

mozilla-maintenance-service
Der Maintenance Service wird automatisch mit anderen Mozilla-Programmen installiert (Bildquelle: Windows 10)

Die Anwendung umgeht also die Abfrage, ob ihr das Update installieren oder ablehnen wollt. Da man Programme stets auf dem neuesten Stand halten sollte, empfiehlt es sich nicht, auf Aktualisierungen zu verzichten. Nutzt ihr den Firefox-Browser, solltet ihr auch den „Mozilla Maintenance Service“ nicht löschen.

Firefox: Was ist about:config? Abonniere uns
auf YouTube

Mozilla Maintenance Service deaktivieren oder löschen

Wenn ihr Firefox oder andere Programme von Mozilla nicht verwendet oder gar nicht auf dem PC installiert habt, benötigt ihr den Maintenance Service auch nicht. In dem Fall könnt ihr das Programm ganz einfach unter Windows löschen:

programme-deinstallieren
Ihr könnt „Mozilla Maintenance Service“ einfach löschen, wenn ihr keine Mozilla-Software nutzt (Bildquelle: Windows 10)
  1. Öffnet den Bereich „Programme hinzufügen oder entfernen“, indem ihr zum Beispiel „Programme“ links unten in der Windows-Suchleiste eingebt.
  2. Sucht im neuen Fenster nach dem Eintrag für „Mozilla Maintenance Service“.
  3. Einmal angeklickt, könnt ihr die Option „Deinstallieren“ auswählen und das Programm so endgültig löschen.

Falls ihr nicht wollt, dass Firefox-Updates automatisch installiert werden, könnt ihr den „Mozilla Maintenance Service“ auch deaktivieren:

  1. Hierfür müsst ihr den Firefox-Browser öffnen.
  2. Ruft die Programm-Einstellungen über die drei Balken rechts oben auf.
  3. Scrollt auf der „Allgemein“-Seite nach unten bis zum Abschnitt „Firefox-Updates“.
  4. Aktiviert hier die Option „Nach Updates zu suchen, aber vor der Installation nachfragen“.

Zukünftig müsst ihr dem Programm erlauben, dass ein Update eingerichtet wird.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).