Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Pixel 7 (Pro): Akkukapazität, Schnelladen, kabellos Laden

Pixel 7 (Pro): Akkukapazität, Schnelladen, kabellos Laden

Das Google Pixel 7 bringt einen ausreichend starken Akku mit. (© Google)
Anzeige

Das Pixel 7 und das Pixel 7 Pro sind Smartphones im High-End-Bereich, von denen man einige Features einfach erwarten kann. Wie sieht es beim Pixel 7 also mit der Akkukapazität aus, wie lange hält es durch, wie schnell kann man es laden und geht das auch kabellos? Hier erfahrt ihr es.

Anzeige

Bei den angegebenen Akkulaufzeiten des Pixel 7 und 7 Pro gilt natürlich, was auch für die Angaben beim Spritverbrauch eines Autos gilt: Alles hängt davon ab, wie und wie intensiv man das Gerät nutzt. Aber aus eigener Erfahrung mit dem Vorgängermodell können wir sagen, dass die intelligente Akkusteuerung für ein langes Durchhalten sorgt.

Pixel 7 Pro im Unboxing-Video

Akkukapazität: Wie lange halten Pixel 7 und 7 Pro durch?

Auf der Web-Seite wirbt Google damit, dass das Pixel 7 bis zu 72 Stunden durchhält. Diese 3 Tage unterliegen natürlich einer Einschränkung: Dort heißt es nämlich „Wenn du den Extrem-Energiesparmodus aktivierst…“.

Anzeige
Screenshot der Webseite zum Google Pixel 7: Akkulaufzeit
Bildquelle: GIGA

In den Fußnoten wird die Sache dann realistischer. Dort ist dann die Rede von 29 Stunden Akkulaufzeit für einen „durchschnittlichen Pixel-Nutzer“.

Anzeige
  • Die Akkukapazität des Google Pixel 7 beträgt 4.355 mAh.
  • Der Akku des Pixel 7 Pro hat eine Kapazität von 5.000 mAh.

Es hat sich gezeigt, dass die Zusammenarbeit mit Android 13 dafür sorgt, dass am Ende des Tages auch bei ziemlich intensiver Nutzung genug Ladung übrig bleibt. Im Eigentest haben wir mit einem Pixel 6 bei einem Strandurlaub mit stundenlangem Musikhören, Videos und Websurfen abends immer noch etwa 50 Prozent der Ladung übrig gehabt. Im Büroalltag, wenn das Handy am Arbeitsplatz liegt und ab und zu gebraucht wird, können das durchaus auch 80 Prozent sein.

Aber wie gesagt: Letztendlich hängt das davon ab, wie und wie intensiv man das Pixel 7 nutzt. Wenn Apps im Hintergrund ständig Nachrichten abholen, man dabei Musik hört und abends ein Spiel spielt, dann muss man es im Laufe des Tages möglicherweise mal ans Ladekabel hängen. Der 5G-Betrieb benötigt mehr Strom als 4G und wer das Handy immer mit 90 beziehungsweise 120 Hz (Pixel 7 Pro) und bei voller Helligkeit nutzt, saugt den Akku schneller leer.

Anzeige

Solltet ihr den „Extrem-Energiesparmodus“ aktivieren, werden einige Funktionen auch abgeschaltet. 5G könnt ihr dann beispielsweise nicht mehr nutzen und zum Spielen eignet sich der Modus auch nicht.

Pixel 7 Ladezeit: Schnellladen & Qi laden

Ihr könnt das Google Pixel 7 und 7 Pro schnell laden und ihr könnt die Geräte kabellos nach dem Qi-Standard laden, was allerdings womöglich nicht ganz risikolos ist.

Das Problem dabei ist allerdings, dass kein Ladegerät zum Lieferumfang des Google Pixel 7 gehört. Wenn ihr keinen alten Ladestecker nutzen könnt und ein Original von Google wollt, müsst ihr für das 30-Watt-USB-C-Ladegerät 29 Euro zahlen.

GOOGLE GA03502-EU USB-C-Netzteil Google, Weiß
Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 16.06.2024 11:04 Uhr

Diese 30 Watt braucht ihr allerdings, wenn ihr euer Google Pixel 7 schnellladen wollt. In dem Fall lädt das Pixel 7 mit 21 Watt, das Pixel 7 Pro mit 23 Watt.

Foto vom Schnellladebildschirm des Pixel 7
Bildquelle: GIGA

Dann beträgt die Pixel-7-Ladezeit etwa 30 Minuten, um den Akku 50 Prozent zu laden. Nach zirka 80 Minuten habt ihr einen anfangs leeren Akku voll geladen.

Wenn ihr die Geräte kabellos aufladen möchtet, dann hängt die Ladedauer ebenfalls von den verwendeten Ladegeräten ab:

  • Ein „Google Pixel Stand der 2. Generation“ bringt einen 30-Watt-Ladestecker mit und lädt das Pixel 7 mit 20 Watt, das 7 Pro mit bis zu 23 Watt.
  • Nutzt ihr hingegen ein beliebiges Lade-Pad nach Qi-Standard, dann lädt das Pixel 7 nur mit bis zu 12 Watt und dementsprechend verlängert sich die Ladezeit.

Ihr werdet allerdings beim kabellosen Laden feststellen, dass weniger Ladestrom möglicherweise für das Gerät besser ist. Denn obwohl der „Google Pixel Stand“ einen Ventilator zur Kühlung hat, wird das Gerät mit und ohne Hülle ziemlich heiß. Dadurch kann es passieren, dass sich ein Akku aufbläht und das Gehäuse zum Platzen bringt. Interessanterweise erhitzt es sich nicht, wenn es am Ladekabel hängt.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige