Mit einer raffinierten Masche versuchen Kriminelle derzeit, über eine gefälschte Netflix-Seite an eure Kontodaten zu kommen. Wer darauf hereinfällt, verliert unter Umständen nicht nur seinen Netflix-Zugang, sondern auch das Geld auf seinem Konto.

 
Phishing: Was ist das? Angriffe erkennen und abwehren
Facts 

Die Methode des Phishing via SMS nennt sich „Smishing“. Dabei werden wahllos an – oft zufällig generierte – Handynummern SMS versendet, deren Inhalt das Opfer auf eine nachgemachte Internetseite locken soll. Dort will man sie dazu bringen, persönliche Daten einzugeben. So ist es auch bei dieser Fake-Netflix-SMS.

Wie funktioniert der Betrug mit der gefälschten Netflix-SMS?

Zuerst bekommt ihr eine SMS mit folgendem Inhalt:

NETFLIX: Ihr Abonnement läuft ab. Aktualisieren Sie ihr Abonnement vor dem 3.10.2022. Besuchen Sie uns bald auf: https://netfiix-at-hlife.com

oder

NETFLIX: Ihr Konto ist eingeschränkt, bitte aktualisieren Sie Ihre Informationen über den folgenden link : https://verbindungs-netfiix.live

Sieht man sich die angezeigte Domain an, wird man schon misstrauisch. Da steht nicht einmal Netflix sondern „netfiix“ – mit 2 i.

Wenn man den Link öffnet, präsentiert sich eine gut gemachte Netflix-Kopie mit einem Login.

Screenshot einer nachgemachten Netflixseite mit Login
Bildquelle: GIGA

Falls ihr eure Zugangsdaten dort eingebt, werden sie direkt an die Kriminellen gesendet und ihr gebt ihnen die Kontrolle über euer Netflix-Konto.

Direkt danach wird euch ein Bildschirm angezeigt, der behauptet, dass euer Konto wegen „Zahlungsschwierigkeiten“ gesperrt wird, bis ihr eure Kontodaten bestätigt.

Bildquelle: GIGA

Und dann wird es richtig gefährlich: Wenn ihr nämlich auf dem vorigen Bildschirm „Weiter“ geklickt habt, müsst ihr nun zuerst eure persönlichen Daten, inklusive Geburtsdatum und Telefonnummer eingeben.

Bildquelle: GIGA

An dieser Stelle werden auch keine anderen Zahlungsmöglichkeiten angeboten, sodass hier zumindest jene Netflix-User abspringen werden, die üblicherweise zum Beispiel mit PayPal zahlen.

Was tun, wenn man auf den Netflix-Fake hereingefallen ist?

Im Fall dieser Fake-SMS steht ihr vor zwei Problemen:

  • Die Täter haben eure Netflix-Zugangsdaten.
  • Die Täter haben eure persönlichen und Kreditkartendaten.

Ihr müsst also beide Probleme lösen, wobei sicher eine Sperre der Kreditkarte Priorität hat. Am schnellsten und einfachsten geht das über die Sperr-Hotline: Ruft dazu die Nummer 116 116 an, um zum Beispiel die Kreditkarten von Mastercard oder Visa sperren zu lassen. Hier erfahrt ihr, wie ihr alle Kreditkarten sperren lassen könnt.

Als nächstes müsst ihr – wenn ihr noch reinkommt, euer Netflix-Passwort ändern. Falls das nicht geht, weil das Konto bereits übernommen wurde, dann könnt ihr auf der Seite https://help.netflix.com/de/contactus um Hilfe bitten.

 

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.