Telegram wird immer beliebter. Was genau Telegram ist, welche Funktionen ihr dort nutzen könnt und wie seriös, sicher und anonym das Ganze ist, erklären wir hier.

 

Telegram

Facts 

Was ist Telegram? Was kann man machen?

Telegram ist ein kostenloser Messenger für Smartphones wie WhatsApp. Nutzer melden sich mit ihrer Handynummer an und können miteinander chatten und Bilder, Videos, Dokumente und Dateien teilen oder sehr einfach herunterladen. Außerdem lassen sich Video- und Sprachanrufe tätigen, sowie UmfragenGruppen und Kanäle erstellen, um sich miteinander zu vernetzen. Besonders wegen letzterer Funktion ist Telegram besonders beliebt.

Telegram funktioniert ähnlich wie Threema oder WhatsApp, hat aber mehr Funktionen. Bild: Telegram
Telegram funktioniert ähnlich wie Threema oder WhatsApp, hat aber mehr Funktionen. Bild: Telegram

Kanäle für die eigenen Interessen

Ein großer Vorteil von Telegram ist das Abosystem für Kanäle, das ähnlich wie auf YouTube funktioniert: Gemäß seinen Interessen kann man in Telegram Kanäle abonnieren. Wenn der Kanalbetreiber neue Inhalte postet, sieht man das in der Chat-Übersicht. Nutzer können gepostete Inhalte sehr einfach auswählen und an Familie und Freunde weiterleiten. Dabei wird ersichtlich, von welchem Nutzer oder Kanal der Inhalt ursprünglich kommt. Auf diese Weise findet man schnell neue Kanäle für die eigenen Interessen. Die akustischen Benachrichtigungen von Kontakten, Kanälen oder Gruppen kann man bei Bedarf stummschalten. Telegrams Kanalsystem hat damit deutlich mehr Funktionen als WhatsApps Broadcast-Funktion.

Telegram: Einfach Kanäle suchen und beitreten. Bild: GIGA
Telegram: Einfach Kanäle suchen und beitreten. Bild: GIGA

Sticker, GIFs und Smileys

Wer Sticker mag, wird Telegram lieben. Der Messenger hat unglaublich viele animierte Sticker, die man als Pack herunterladen und mit anderen nutzen kann. Wenn das nicht reicht, kann man auch nach GIFs suchen und diese oder altbekannte Smileys als Antworten verschicken.

Sticker, GIFs oder Smileys in Telegram. Was darf es sein? Bild: GIGA
Sticker, GIFs oder Smileys in Telegram. Was darf es sein? Bild: GIGA

Telegram vs. WhatsApp – das macht Telegram besser!

Telegram WhatsApp
Video- und Sprachanrufe  
Bilder, Videos, Dokumente und Dateien teilen
Smileys und Sticker verschicken
Darkmode für Benutzeroberfläche
Lässt sich auf mehreren Smartphones, Tablets und PCs gleichzeitig nutzen X
Abosystem für Kanäle ähnlich wie YouTube X
Chat-Bots, Umfragen und Erinnerungen für Gruppen X

Ist Telegram seriös, sicher und anonym?

Seriosität: Telegram wurde 2013 von den Brüdern Nikolai und Pawel Durow in Russland gegründet, die dort bereits das meistgenutzte soziale Netzwerk Vk.com gegründet hatten. Als Facebook im Jahr 2014 WhatsApp übernahm, hatte Telegram 8 Millionen neue Nutzer gewonnen. In den Jahren 2020 und 2021 sind erneut viele Nutzer von WhatsApp zu Telegram gewechselt aufgrund der dort fokussierten hohen Anonymität, Sicherheit und Zensurfreiheit. Auch aufgrund des verschwiegenen automatischen Datenabgleichs zwischen Facebook- und WhatsApp-Konten wird Telegram im Gegensatz dazu bei vielen Nutzern als seriöser eingeschätzt.

Sicherheit: In Telegram sind nur geheime Chats Ende-zu-Ende-verschlüsselt. Sofern der Quellcode einer App aber nicht offenliegt (Open-Source), kann man nicht beurteilen, ob Nutzerdaten an Regierungen oder andere Organisationen weiterleitet werden. In dem Fall kann man den App-Entwicklern entweder vertrauen oder man sucht sich eine Open-Source-App. Beispielsweise ist Threema mittlerweile Open-Source, hat aber nicht so viele praktische Vernetzungsfunktionen wie Telegram.

Gegen die Anonymität spricht, dass man sich bei Telegram wie bei WhatsApp mit einer Handynummer anmelden muss. In Deutschland müssen Provider die korrekten Personalien von Menschen aufnehmen, wenn diese eine Handynummer erwerben (Vertrag/Prepaid). Auf diese Weise ist die Anonymität bereits vorab eingeschränkt.

Open-Source vs. kommerzielle Software – was nutzt ihr?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).