Dropbox: Link freigeben - so geht’s!

Paul Henkel

Wenn ihr Inhalte eurer Dopbox mit anderen teilen wollt, könnt ihr einen Link zu euren Dropbox-Dateien verschicken. Wie man Dateien via Dropbox-Link freigeben kann, erklären wir in diesem Artikel.

Dropbox: Link freigeben - so geht’s!

Dropbox: Link freigeben – Schritt für Schritt

Man kann sowohl einzelne Dokumente oder Fotos als auch ganze Ordner mithilfe eines Links freigeben. Die Vorgehensweise ist identisch.

  1. Loggt euch über den Browser in eure Dropbox ein.
  2. Jetzt seht ihr den Inhalt eures Dropbox-Ordners mit allen Ordnern und darin liegenden Dateien. Wenn ihr ein einzelnes Dokument freigeben möchtet, klickt einfach auf den Ordner-Namen, in dem es gespeichert ist, um euch die Liste an Dateien anzeigen zu lassen. Wenn ihr einen ganzen Ordner freigeben wollt, könnt ihr direkt die Maus über den Datei- bzw. Ordnernamen bewegen. Es erscheint rechts das Feld Freigeben.
  3. Klickt auf Freigeben. Es öffnet sich ein neues Fenster.
  4. Darin seht ihr einen Link. Diesen könnt ihr jetzt herauskopieren und auf beliebige Weise via Mail oder sozialen Netzwerken verschicken. Wichtig: Jeder, der diesen Link erhält, kann die Datei öffnen.
Winload Dropbox Video.

Dropbox: Zugriff auf Link einschränken

Wenn ihr über einen kostenpflichtigen Dropbox-Pro-Account verfügt, könnt ihr den Zugriff via Link einschränken, indem ihr entweder die Gültigkeitsdauer des Links begrenzt und/oder nur Nutzern den Zugriff gestattet, die über ein Passwort verfügen.

  1. Klickt dazu auf Zugriff und Gültigkeitsdauer festlegen unterhalb des Links.
  2. Es öffnet sich ein neues Fenster. Hier könnt bei Wer kann dies sehen? die Option nur Nutzer mit Kennwort aktivieren und ein Ja bei Gültigkeitsdauer hinzufügen setzen.

Mehr zum Thema Dropbox

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Videos verpixeln – so wird’s gemacht

    Videos verpixeln – so wird’s gemacht

    Nicht immer soll alles in geposteten Videos sichtbar sein. Wenn ihr eure Videos verpixeln wollt, ist das gar nicht so schwer. Wir erklären euch, wie ihr das mit einem guten Freeware-Programm und wenig Aufwand selbst hinkriegt.
    Marco Kratzenberg
  • XAMPP Portable

    XAMPP Portable

    Mit dem XAMPP Portable Download holt ihr euch die portable Ausgabe des XAMPP-Pakets auf den Rechner, das wie auch die Installationsversion unter anderem den Apache-Webserver, einen Interpreter für die Skriptsprache PHP, die Datenbank MariaDB sowie einen Perl-Interpreter enthält.
    Marvin Basse
  • XAMPP

    XAMPP

    Mit XAMPP kann man auf einem Windows-PC einen eigenen Apache-Webserver aufsetzen und damit selbst Dateien anbieten oder beispielsweise in der PHP-Umgebung eigene Webseiten testen. Das Paket bietet u.a. PHP, MySQL und Perl.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link