So können Sie mit Google Chrome Links senden

Martin Maciej 1

Mit Google Chrome beweist das Suchmaschinenunternehmen, dass sie es nicht nur verstehen, eine mächtige Suchmaschine in der Welt des World Wide Web zu etablieren, sondern geben Nutzern gleich einen vielseitigen Browser dazu. Sicherlich möchte man auf seinen Streifzügen das ein oder andere Webangebot mit seinen Kollegen teilen. Somit bietet es sich an über Google Chrome einen Link zu senden.

Im Gegensatz zum Konkurrenten aus dem Hause Mozilla, dem Firefox-Browser gibt es in Google Chrome jedoch keine integrierte Funktion, um einen Link z. B. direkt per E-Mail zu senden. Mit einigen Handgriffen ist die Funktion über Google Chrome einen Link zu senden jedoch schnell eingebaut.

Google Chrome Link senden per Lesezeichen

Steuern Sie zunächst über die Symbolleiste von Google Chrome das Chrome-Menü an. Dort wählt man über „Lesezeichen“ den Lesezeichen-Manager. Mit Rechtsklick im neuen Fenster kann man ein neues Lesezeichen in Google Chrome anlegen. Wählen Sie „Seite hinzufügen“ und geben dem neuen Lesezeichen einen passenden Titel, wie z. B. „Google Chrome Link senden“. In die URL-Zeile gibt man nun folgenden Befehl ein:

javascript:location.href='mailto:?SUBJECT=' + document.title + '&BODY=' + escape(location.href);

Nach Aufrufen des Lesezeichens wird ein eingerichtetes E-Mail-Programm des Computers geöffnet. Ist noch kein Programm zum Versenden von E-Mails unter Windows aktiviert, bleibt das Aufrufen des Lesezeichens ohne Ergebnis. In der E-Mail werden dabei Informationen wie der Seitentitel und die aktuelle URL der Seite übernommen.

Google Chrome Link senden Screenshot

Bilderstrecke starten
25 Bilder
„Inkognito-Modus“ auf dem Smartphone: Surfe sicher und sauber im Web mit iPhone und Co.

Google Chrome Link senden über Erweiterung

Alternativ richtet man in Google Chrome eine entsprechende Erweiterung ein, um Links zu senden. Dazu wählen Sie über den Button rechts neben der Adressleiste „Tools“ > „Erweiterungen“. Nun sucht man nach einer passenden Erweiterung, z. B. „Email this Page (by Google)“. Mit Klick auf die Fläche „Hinzufügen“ wird die Erweiterung im Browser aktiviert. Sichtbar ist die Erweiterung anhand des Briefumschlagsymbols rechts neben der Adressleiste. Dort lässt sich individuell einstellen, ob für den E-Mail-Versand ein eingerichtetes E-Mail-Programm, z. B. Outlook verwendet werden soll oder ob Google Chrome den Link über ein eingerichtetes Gmail-Postfach versenden soll.

Google Chrome Link senden Screenshot

Nun ruft man das erstellte Lesezeichen auf, sobald man sich auf einem Webangebot befindet, dessen Inhalt man anderen Nutzern gerne mitteilen möchte und verschickt die URL per E-Mail. Die URL wird dabei als Text, der Seitentitel in das E-Mail-Betrefffeld eingetragen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Firefox: Startpage als Standardsuchmaschine hinzufügen – so geht's

    Firefox: Startpage als Standardsuchmaschine hinzufügen – so geht's

    Die Suchmaschine Startpage leitet eure Suchanfragen an Google weiter und anonymisiert dabei eure Daten. Wir zeigen, wie ihr Startpage.com in Deutsch als Standardsuchmaschine in eurem Firefox-Browser einrichtet und welche Einstellungen ihr danach genauer anschauen solltet.
    Robert Schanze
  • FurMark

    FurMark

    Mit dem FurMark Download treibt ihr eure Grafikkarte an die Belastungsgrenze. Daher stellt das Programm ein ideales Tool dar, um GPU- und Speicher-Übertaktung zu testen.
    Marvin Basse
* Werbung