iOS 9 Adblocker: So werdet ihr die Werbung los

Norman Volkmann

Werbung ist oftmals ein notwendiges Übel auf vielen Webseiten, aber gerade auf dem iPhone kann großflächige Werbung nicht nur stören, sondern auch das begrenzte Internetvolumen schneller aufbrauchen. Welche Adblocker ihr unter iOS 9 von Apple nutzen könnt, erklären wir euch im Folgenden.

iOS 9 Adblocker: So werdet ihr die Werbung los

iPhone 6s und iPhone 6s Plus bei Apple bestellen *

Mit der Vorstellung von iOS 9 stellt Apple eine Handvoll neuer Features vor. Darunter auch die Möglichkeit, dass ihr in Safari Inhalte blockieren lassen könnt. Laut Hochrechnungen von Analysten kosten Werbern diese Maßnahmen ungefähr eine Milliarde Dollar im Jahr  – insgesamt sind das Peanuts und die Aufregung, die das Feature brachte, nicht wert.

Bilderstrecke starten
43 Bilder
iOS 9: 45 versteckte Funktionen für iPhone und iPad im Überblick.

iOS 9 Adblocker – Drei Optionen

Im Folgenden stellen wir euch drei der beliebtesten Adblocker unter iOS 9 vor:

1Blocker

1Blocker Legacy
Entwickler:
Preis: Kostenlos
1Blocker-2
1Blocker

Laut Entwickler ist der 1Blocker der schnellste Adblocker für Safari und auch er verspricht die Reduzierung des verbrauchten Datenvolumens um bis zu 50%. Dabei könnt ihr zudem Seiten einstellen, auf denen der Adblocker nicht laufen soll – Whitelist. Der initiale Download kostet euch erst einmal nichts – alle Funktionen könnt ihr dann aber über In-App-Kauf für 2,99 Euro freischalten.

Blockr

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.
Blockr-1
Blockr-2

Einer der beliebtesten Adblocker ist vermutlich Blockr. Damit könnt ihr unter anderem auch Cookies oder die Buttons aus Social-Media-Netzwerken blocken. Wie die anderen Adblocker, verhindert Blockr zudem, dass die Webseiten, die ihr besucht, Daten zu euch tracken können. Zudem habt ihr ebenfalls die Whitelist-Option. Im App Store kostet die App 0,99 Euro.

Crystal Adblock

Crystal Adblock: Keine Werbung.
Entwickler:
Preis: 0,99 €
crystal
crystal-2

Der dritte Adblocker in der Runde ist Crystal. Ist er aktiviert, laden Webseiten auf Safari laut Entwickler 4x schneller und verringern so das verbrauchte Datenvolumen beim mobilen Surfen um bis zu 50%. Im App Store bezahlt ihr für die App 0,99 Euro.

Adblocker unter iOS aktivieren

Nachdem ihr euch einen Adblocker ausgesucht und installiert habt, müsst ihr dies Tools erst noch in den Einstellungen eures iPhones oder iPads freigeben. Tut ihr das nicht, wird das Blocken der Werbung nicht aktiviert. Das macht ihr folgendermaßen:

  • Tippt auf „Einstellungen“.
  • Geht zu Safari – dort sollte nach Installation des Adblockers die Option „Inhalts-Blocker“ auftauchen.
  • Tippt auf den Regler und aktiviert damit den entsprechenden Blocker.

iOS 9 vorgestellt

iOS 9 vorgestellt.

Für diese iPhones gibt es unter iOS 9 Adblocker

Wenn euer iPhone das Update auf iOS 9 vollzogen hat, ist das der erste Schritt in die mobile und werbefreie Surf-Zone. Allerdings reicht iOS 9 nicht bei allen iPhones aus. Habt ihr noch ein iPhone 4s, 5 oder 5c konntet ihr zwar das Update installieren, die Adblocker-Funktion ist allerdings erst ab dem iPhone 5s möglich.

Zum Thema

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?

Wie gut kennst du dich rund um das Thema iPhone aus? Teste dein Wissen mit diesen 15 Fragen: 

Weitere Themen

* gesponsorter Link