IrfanView Thumbnails - die Vorschau-Funktion

Software Redaktion

Um die Vorschaufunktion nach den individuellen Bedürfnissen des Nutzers auszurichten, öffnet man zunächst die Thumbnail-Datei, die mit dem IrfanView Download und der Installation auf dem Desktop erstellt wurde. Mit dem Anklicken des Panda-Icons wird das Programm gestartet.

Winload IrfanView Vorschau-Funktion Video.

Auf der linken Seite öffnet sich der Verzeichnisbaum mit den Dateien, die sich auf der Festplatte befinden, die rechte Seite stellt die Vorschaubilder dar. Die Größe der Bilder kann der Nutzer ganz nach Belieben verändern, so dass er auf eine komfortable Übersicht der bereitgestellten Bilder zugreifen kann. Durch das Anklicken des jeweiligen Vorschaubildes wird das Bild in der Großansicht gezeigt und kann gleich darauf mit dem Werkzeugkasten von IrfanView direkt bearbeitet werden. Über die Taste „T“ (alternativ: Datei-Thumbnails) werden die IrfanView Thumbnails direkt gestartet.

Das Einstellungsmenü der IrfanView Thumbnails

Die Taste „P“ ruft die „Einstellungen“ auf. Hierüber lässt sich beispielsweise die Sprache der Benutzeroberfläche ändern, dazu kann der User einen Vollbild- oder Slideshow-Modus einrichten, die Hauptfensterfarbe anpassen, den gewünschten Video- oder Musikplayer auswählen und unter „Erweiterungen“ auf zahlreiche Dateiformate zurückgreifen. Optional kann der Nutzer auswählen, ob bzw. welche Bildinformationen eingeblendet werden sollen, außerdem lässt sich die Größe der Bilder einstellen. Darüber hinaus stehen viele weitere Möglichkeiten mit den IrfanView Thumbnails zur Verfügung: Beispielsweise kann der Anwender selektierte Bilder direkt als FTP übertragen oder bestimmte Dateinamen im TXT-Format abspeichern.

IrfanView Thumbnails

IrfanView Thumbnails – Batchkonvertierung

Als besonders praktisch stellt sich die IrfanView-Erweiterung für jenen Fall heraus, wenn man beispielsweise mit mehreren ausgewählten Bildern zugleich eine Batch-Konvertierung durchführen möchte. Hierüber kann der User zum Beispiel die Bilder verkleinern oder vergrößern, in eine Schwarz-Weiss-Darstellung oder in ein anderes Format umwandeln. Der Vorgang für die zuletzt genannte Auswahl ist entsprechend einfach: Die betreffenden Bilder werden innerhalb eines bestimmten Verzeichnisses selektiert, danach wird die Konvertierung über das Menü Datei-Batchkonvertierung mit selektierten Bildern ausgewählt. Nun braucht man nur noch das gewünschte Zielformat, also beispielsweise JPEG anzuklicken, und schon kann die Konvertierung durchgeführt werden. Außerdem können die selektierten Bilder auch gedreht bzw. rotiert oder freigestellt und nicht zuletzt Spiegelungen vorgenommen oder Kommentare hinzugefügt werden. Hier macht sich der Vorteil der Thumbnails-Nutzung besonders bemerkbar.

Fazit: Wer einmal die IrfanView Thumbnails getestet hat, wird feststellen, dass das Programm mehr zu bieten hat als „nur“ eine Vorschauoption. Mit einigen Bearbeitungsmodulen und diversen Ansichtsoptionen ausgestattet, offenbart sich das Tool als eine äußerst praktische Ergänzung zu den Basisfunktionen des beliebten Bildbetrachtungsprogramms. 

Weitere Infos zu IrfanView gefällig?

IrfanView Deutsch – die Spracheinstellungen ändern
IrfanView PlugIns – mehr Funktionen dank Erweiterungen
IrfanView Mac – die Mac-Variante des Bildbetrachters

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Office lässt sich nicht deinstallieren – so geht's trotzdem

    Office lässt sich nicht deinstallieren – so geht's trotzdem

    Eigentlich deinstalliert man Office über die Windows-Systemsteuerung. Aber oft hängt sich der Deinstallations-Assistent auf. Wir zeigen, wie ihr Office trotzdem vollständig deinstallieren könnt. Microsoft bietet dafür ein Fix-it-Tool an, welches Office restlos entfernt. Das ist auch dann nötig, falls Office Probleme macht und neu installiert werden soll.
    Robert Schanze
  • IGTV: Instagram-TV-App für iOS & Android [APK-Download]

    IGTV: Instagram-TV-App für iOS & Android [APK-Download]

    Mit der „IGTV“-App aka “Instagram TV“ startet der zu Facebook gehörende Foto-Sharing-Dienst den Angriff auf YouTube. Mit der IGTV-App können Instagram-Creator vertikale Vollbild-Videos hochladen, die ohne schwarze Balken auskommen und nicht (wie bei Instagram) auf nur eine Minute begrenzt sind.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link