iTunes synchronisieren: So gleichen Sie Daten zwischen PC und iOS-Geräten ab

Marvin Basse

Seine Musiksammlung auf dem PC und auf einem tragbaren Gerät wie iPhone, iPad oder iPod touch auf dem gleichen Stand zu halten, dürfte für die allermeisten iTunes-Nutzer interessant sein. Im Folgenden erfahren Sie, wie die Synchronisierung von Mediendateien mit iTunes vonstatten geht.

Um sowohl auf dem Computer mit installiertem iTunes, als auch auf seinem iOS-Gerät wie iPhone, iPad oder iPod touch den gleichen Bestand an Mediendateien wie beispielsweise Musik oder Videos zu haben, ist es notwendig, die Daten auf dem tragbaren Gerät und jene auf dem PC von Zeit zu Zeit miteinander abzugleichen, was auch Synchronisierung genannt wird.  Dabei werden die Medienbestände auf PC und tragbarem iOS-Gerät durch iTunes einander angeglichen, so dass anschließend genau der gleiche Medienbestand sowohl auf dem PC, als auch auf dem jeweiligen iPhone, iPad oder iPod touch vorhanden ist. Im folgenden Artikel erfahren Sie, wie Sie das iTunes synchronisieren richtig durchführen:

 iTunes synchronisieren über USB

Eine wichtige Vorbereitung für das iTunes synchronisieren ist es, sicherzustellen, dass die neueste Version von iTunes auf dem Rechner installiert ist. Ist dies nicht der Fall, sollten Sie die aktuelle Version von iTunes kostenlos herunterladen und installieren. Befindet sich die neueste Version von iTunes auf Ihrem Rechner, können Sie mit der Synchronisierung beginnen, wobei sich hier zwei Möglichkeiten bieten: Zum einen können Sie die iTunes-Mediathek mittels USB synchronisieren, zum anderen besteht auch die Möglichkeit, dies über WLAN durch zuführen.

Möchten Sie iTunes über USB synchronisieren, starten Sie zunächst das Programm auf dem PC und schließen dann Ihr iPhone, iPad oder iPod touch über USB-Kabel an dem Computer an. Nun erscheint das angeschlossene Gerät auf der linken Seite der iTunes-Oberfläche unter „Geräte“. Um die Synchronisierung zu starten, braucht man nur auf das Gerätesymbol zu klicken und dann den Button „Synchronisieren“ im unteren Bereich auszuführen.

Bilderstrecke starten
17 Bilder
iPod classic mit HiRes-Audio: FiiO X1 bei uns im „Testlabor“.

iTunes synchronisieren über WLAN

iTunes synchronisieren Screenshot
Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, das iTunes synchronisieren über WLAN durchzuführen. Dazu führt man die gleichen Schritte wie oben beschrieben durch, klickt aber, nachdem iTunes das über iOS angeschlossene Gerät erkannt hat, den Punkt „Mit diesem iPhone/ipad/iPod über WLAN Synchronisieren“ an. Nun kann das Synchronisieren wie beim Verfahren über USB mittels des Buttons „Synchronisieren “ gestartet werden.

Übrigens kann das eingerichtete iOS-Gerät nun jederzeit über WLAN synchronisiert werden, sobald sich PC und portables Apple-Gerät im gleichen WLAN-Netzwerk befinden.

Zum Thema: In iTunes Videos importieren: So geht es

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Cloud-Dienste: Die besten Services zum online Daten speichern

    Cloud-Dienste: Die besten Services zum online Daten speichern

    Cloud-Dienste und -Services sind mittlerweile zum Standard geworden. Wo auch immer ihr euch befindet, könnt ihr über euer Smartphone oder den PC auf eure Daten zugreifen oder sie online abspeichern. Aber welche Cloud-Dienste bieten euch wie viel Speicherplatz, was bekommt man kostenfrei geboten und was kostet das Upgrade, wenn man später doch mehr Online-Speicher benötigt?
    Thomas Kolkmann 12
  • Puffin Web Browser

    Puffin Web Browser

    Der Puffin Web Browser ist für iOS- und Android-Geräte sowie auch für Windows verfügbar und verschafft euch einen Browser, der sich besonders durch seine hohe Geschwindigkeit auszeichnet.
    Marvin Basse
  • "Driver Power State Failure" bei Windows 10: Lösungen und Hilfe

    "Driver Power State Failure" bei Windows 10: Lösungen und Hilfe

    Erscheint ein Bluescreen auf dem Bildschirm, ist das ärgerlich, schließlich liegt ein Problem mit dem Laptop oder PC vor. In der Regel wird der Bluescreen von einer Meldung begleitet, die sich nicht auf Anhieb deuten lässt. So kann es passieren, dass unter Windows 10 als Fehlermeldung „DRIVER_POWER_STATE_FAILURE“ erscheint.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link