macOS 10.13.5 High Sierra: Apple bereitet nächstes Update vor

Florian Matthey 1

Seit letzter Woche stehen neue Versionen von Apples Betriebssystemen zum Download bereit – unter anderem auch macOS 10.13.4. Wenige Tage später verteilt Apple jetzt die ersten Betas zu macOS 10.13.5. Welche Neuerungen wird es bringen?

Apple beginnt mit Beta-Phase von macOS 10.13.5

Bei Apple registrierte Entwickler können sich jetzt die erste Beta-Version von macOS 10.13.5 herunterladen. Das nächste Update für macOS High Sierra dürfte in wenigen Tagen dann auch für Tester der Public-Beta-Version erhältlich sein. Ähnlich ist es bei iOS 11.4, von dem Apple schon zum Anfang dieser Woche den ersten Beta-Build bereitstellte.

macOS 10.13.5: Auch mit iCloud-Nachrichten-Unterstützung?

Welche Neuerungen macOS 10.13.5 im Einzelnen bringt, hat Apple noch nicht verraten – in erster Linie dürfte sich das Update auf Fehlerbehebungen beschränken. Allerdings wäre es zumindest sinnvoll, wenn Apple auch hier die Unterstützung von Nachrichten in iCloud integrieren würde – also das Feature, das alle iMessages und SMS im iCloud-Speicher des Benutzers hinterlegt, damit sie auf allen Geräten auf demselben Stand sind. In iOS 11.4 testet Apple dieses Feature erneut; sinnvollerweise sollte es auch in der parallel dazu erscheinenden Version von macOS integriert sein.

Auch die zweite wichtige Neuerung für iOS 11.4 – die Integration von AirPlay 2 – würde sich anbieten. Damit kann der Benutzer Musik gleichzeitig an mehrere Lautsprecher streamen. Eine Bestätigung dessen gibt es allerdings noch nicht.

Wie könnte eigentlich eines Tages macOS 11 aussehen? Unsere Bilderstrecke zeigt einen tollen Entwurf.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
macOS 11: So fantastisch könnte das nächste große Update aussehen

macOS 10.13.5: Update wird noch auf sich warten lassen

Wann die fertige Version von macOS 10.13.5 erschienen wird, ist noch unklar. Beim Beta-Test der letzten Updates hat sich Apple rund zwei Monate Zeit gelassen, so dass es vielleicht erst im Juni so weit sein wird – also dann, wenn Apple schon macOS 10.14 zur Eröffnung der Entwicklerkonferenz WWDC vorstellen wird.

Quelle: 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung