MRO Arbeitszeituhr

Philipp Süßmann

Die von Matthias Rolf (rolfware.de) programmierte MRO Arbeitszeituhr zeichnet die Arbeitszeit sowie die währenddessen durchgeführten Tätigkeiten auf.

MRO Arbeitszeituhr - Das Wort „Arbeitszeiterfassung“ dürfte für die meisten Angestellten und Freiberufler keinen besonders guten Anklang finden. Andererseits geht damit meist einher, dass eben auch die Leistung auf praktischem Weg aufgezeichnet werden kann – und diese Leistung ist schließlich die Grundlage fast aller beruflichen Tätigkeiten. Stimmt sie über längere Zeit nicht, gibt es für Angestellte ein Gespräch mit dem Vorgesetzten und für Freiberufler irgendwann keine Folgeaufträge mehr. Also ist es eigentlich doch ganz nützlich, die Erfassung der Arbeitszeit mit der Leistungsdiagnose zu koppeln.

Bilderstrecke starten
21 Bilder
20 kostenlose Officeprogramme für Windows.

Genau das will die MRO Arbeitszeituhr, entwickelt von Matthias Rolf. Durch die parallele Protokollierung der Arbeitszeit und der während dieser ausgeübten Tätigkeiten können sich Arbeit- bzw. Auftraggeber ein recht genaues Bild davon machen, womit sich Beschäftigte und Freelancer den lieben langen Tag so beschäftigt haben. Doch mit strenger Überwachung muss das gar nichts zu tun haben: Jeder, der arbeitet, kann mit der MRO Arbeitszeituhr vor allem sich selbst ein Stück weit kontrollieren. Oft ist es nämlich so, dass zu viel Zeit an einem einzigen Projekt vergeudet – oder dass schlicht zu viel gearbeitet wird. Der Leistungsdruck macht’s möglich.

Die Arbeitszeituhr von Matthias Rolf kommt mit einigen weiteren Funktionen, etwa einer Erinnerungsfunktion, die Signal gibt, wenn die erlaubte oder geplante Arbeitszeit überschritten ist oder wenn Schulungen anstehen. Auch die nicht unwichtige Erinnerung an eine Kaffeepause ist enthalten.

Die täglich gemessenen Werte der Arbeitszeit können in ausführlichen Monatsansichten und diese wiederum in Jahresansichten dargestellt werden, um mittel- bis langfristige Analysen des eigenen Arbeitens betreiben zu können.
Fazit:
Keine schlechte Idee, die MRO Arbeitszeituhr. Wer sich selbst beim Arbeiten mal ein bisschen über die Schulter schauen möchte, ist sicherlich nicht schlecht beraten, das Tool zu nutzen. Auch eine etwas schlichtere Analyse der eigenen Leistung während der Arbeitszeit ist mit dem Programm möglich.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu MRO Arbeitszeituhr

* Werbung