VAVOO auf Smart TV installieren: So funktioniert es

Martin Maciej 2

VAVOO.TV ist ein Medienplayer, der euch Zugang zu vielen verschiedenen Inhalten per Stream auf den Bildschirm bringt. Der Dienst ist unter anderem als App für Android verfügbar. Doch wie sieht es aus, wenn man VAVOO auf dem Smart TV installieren will?

Über die gängigen App-Stores kann man VAVOO.TV nicht finden. Dennoch gibt es unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, den Dienst auch auf dem großen Fernseher einzurichten.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Top 10: Die aktuell beliebtesten Android-Apps in Deutschland.

VAVOO auf Smart TV installieren: Anleitung

Die Installation funktioniert jedoch nur, wenn das TV-Gerät mit dem Betriebssystem Android TV läuft. Bei Smart TVs von Samsung und LG ist eine Installation zum Beispiel nicht möglich, da diese in der Regel mit Tizen ein eigenes Betriebssystem nutzen. Die meisten Panasonic-Fernseher laufen unter Firefox-OS. Android TV findet sich hingegen auf vielen Geräten von Philips und Sony.

Fernseher mit Android TV bei Amazon *

  • Für die Einrichtung benötigt ihr die APK von VAVOO.TV.
  • In den Einstellungen des Fernsehers müsst ihr die Installation von Apps aus unbekannten Quellen erlauben.
  • Die Einstellung findet sich meist im Abschnitt mit einer Bezeichnung wie „Sicherheit & Berechtigungen“.
  • Verschiebt die VAVOO-APK auf einen USB-Stick und verbindet den Stick mit dem Fernseher.
  • Steuert den Stick dann über das TV-Gerät an.
  • Startet die Installation über die APK.

Tipp: Die besten Android-TV-Apps im Überblick

VAVOO nur für Fernseher mit Android TV

Bevor ihr die Installation angeht, solltet ihr überprüfen, welches OS das TV-Gerät verwendet. Zudem solltet ihr sicherstellen, dass die App, die installiert werden soll, mit der Android-Version des TV-Geräts kompatibel ist. Je nach Gerät kann sich die Installation von APKs auf dem Smart TV etwas umständlich gestalten.

Wie legal sind Film-Streams? (Video):

Filmstreams im Internet: Was ist legal? Was nicht?

Dieser Weg funktioniert auf den meisten Geräten mit Android TV:

  1. Damit die Installation etwas weniger umständlich ist, solltet ihr eine Tastatur mit dem Fernseher verbinden.
  2. Installiert die App „ES File Explorer“ oder einen anderen Dateimanager aus dem offiziellen Play Store.

    Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.
  3. Ladet die VAVOO-TV-APK herunter und verschiebt diese in einen Cloud-Dienst wie Dropbox oder Google Drive.
  4. Steuert den ES File Explorer am Fernseher an und wählt den Bereich „Netzwerk“.
  5. Hier findet ihr den Zugriff auf die „Cloud“.
  6. Drückt rechts oben „Neu“ und wählt den Cloud-Dienst, in welchen ihr die APK verschoben habt.
  7. Sucht eure APK über den Dateinmanager und startet den Download.
  8. Startet die Installation der APK und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.

Hat alles geklappt? Unterstützt euer Smart-TV Android TV und konntet ihr VAVOO.TV erfolgreich auf dem Fernseher installieren? Berichtet es in unseren Kommentaren!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Android: Google verändert, wie Smartphone-Updates installiert werden

    Android: Google verändert, wie Smartphone-Updates installiert werden

    Google hat mit dem Pixel 4 (XL) und Android 10 eine kleine Funktion eingeführt, die uns das Aktualisieren von Android durchaus erleichtern könnte. Andere Hersteller mussten da bislang wieder mal ihre eigene Suppe kochen. Doch die neue Art der Updates könnten auch ungewollte Folgen haben, wie sich zeigt.
    Simon Stich 2
  • Die besten Webcams 2019: Welche USB-Kamera sollte man kaufen?

    Die besten Webcams 2019: Welche USB-Kamera sollte man kaufen?

    Obwohl viele im Alltag mittlerweile Video-Calls über ihre Smartphones tätigen, gibt es immer noch einen Markt für Webcams. Besonders Streaming auf Plattformen wie Twitch hat die Nachfrage erhöht. Aber auch für Videotelefonie mit besserer Qualität sind die kleinen USB-Kameras weiterhin notwendig. GIGA hat für euch eine Auswahl der besten Webcams 2019 für verschiedene Einsatzbereiche getroffen, die einen Blick wert...
    Robert Kägler
* Werbung