Windows 10: Ordneroptionen anpassen und einstellen - So geht's

Selim Baykara 7

In den Ordneroptionen von Windows 10 könnt ihr einstellen, wie die Ordner in Windows 10 dargestellt werden, außerdem lassen sich verschiedene andere Anpassusngen vornehmen, z.B. wie ihr Dateien öffnet und welche Ordner standardmäßig angezeigt werden. In unserem Tipp des Tages zeigen wir euch, wie ihr die Windows-10-Ordneroptionen öffnet und welche Anpassungen ihr vornehmen könnt.

Windows 10 - How to customize the start menu.

Windows 10: Richtig nutzen von Anfang an *

Windows 10: Ordneroptionen öffnen – So geht’s

Windows 10 macht vieles anders als die Vorgänger-Betriebssysteme von Microsoft – manche Sachen sind aber gleich geblieben. Dazu zählen auch die Ordneroptionen, die sich an gewohnter Stelle wiederfinden. So öffnet ihr die Ordneroptionen in Windows 10:

  1. Klickt mit der rechten Maustaste auf das Windows-Logo links unten auf dem Desktop.
  2. Wählt aus dem folgenden Menü die Option Systemsteuerung.
  3. In dem neuen Fenster, das sich jetzt öffnet, klickt ihr auf Explorer-Optionen.

Jetzt erscheint ein weiteres Menü, in dem ihr die Ordneroptionen ändern und euren Wünschen entsprechend anpassen könnt. Im nächsten Abschnitt zeigen wir euch einige Punkte, die ihr einmal näher anschauen solltet. Lest auch, wie ihr in den Ordneroptionen von Windows 10 den Explorer mit „Dieser PC“ statt dem Schnellzugriff öffnen könnt.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Windows 10: Die 10 besten Tuning-Tipps und Tricks.

Windows 10: Ordneroptionen anpassen

Die Ordneroptionen von Windows 10 werden in einem eigenen Fenster angezeigt – ihr könnt zwischen drei verschiedenen Reiter wählen – Allgemein, Ansicht und Suchen – und verschiedene Änderungen vornehmen. Im folgenden einige Tipps, wie ihr die Ordneroptionen anpassen könnt.

Allgemein

  • Ordner durchsuchen: Hier könnt ihr einstellen, ob sich Ordner im gleichen oder in einem neuen Fenster öffnen. Standardmäßig ist die erste Option aktiviert – wenn ihr regelmäßig zwischen Ordner wechselt, solltet ihr die zweite Option aktivieren.
  • Markieren von Elementen: Damit lässt sich einstellen, ob ihr Ordner und Dateien mit Doppelklick oder einem einfachen Mausklick öffnet.
  • Datenschutz: Hier wird eingestellt, ob zuletzt verwendete Dateien und Ordner im Schnellzugriff angezeigt werden.

Ansicht

Im Reiter Ansicht könnt ihr einstellen, welche Dateien standardmäßig angezeigt werden – diese Option ist erforderlich, wenn ihr versteckte Dateien und Ordner anzeigen wollt, z.B. um eigene Kacheln zu erstellen und anzuheften. Außerdem kömmt ihr hier u.a. anpassen, ob Laufwerksbuchstaben, Dateiendungen oder Informationen zur Dateigröße angezeigt werden. Setzt dazu einfach ein Häkchen bei dem entsprechenden Listenpunkt.

Suche

Im Reiter Suche könnt ihr u.a. einstellen, ob komprimierte Dateien (z.B. ZIP-Dateien) oder Systemverzeichnisse in die Windows-Suche miteinbezogen werden. Setzt auch hier wieder ein Häkchen bei der entsprechenden Option. Lest außerdem auch, wie ihr das Cortana-Suchfeld in der Taskleiste ausblenden könnt.

Windows-10-Sicherheit: 10 Tipps für optimalen Schutz

Ordneroptionen in Windows 10 zurücksetzen

Falls ihr irgendwelche falschen Einstellungen vorgenommen habt und nicht mehr genau wisst, was ihr in den Ordneroptionen geändert habt, könnt ihr einfach wieder zu den Standardwerten zurückkehren. Klickt dazu im Reiter Allgemein einfach auf den Button Standardwerte (ganz unten). Damit werden alle von euch vorgenommenen Änderungen rückgängig gemacht.

Bei uns erfahrt ihr auch, wie man Windows 10 schneller herunterfahren kann.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Bildquellen: Screenshots/Microsoft

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • AHCI-Modus in Windows nachträglich aktivieren – So geht's!

    AHCI-Modus in Windows nachträglich aktivieren – So geht's!

    Ihr könnt für eure SSD in Windows den AHCI-Modus nachträglich aktivieren. Passt aber auf, ob es sich um Windows 10 oder eine ältere Version des Betriebssystems handelt. Einerseits muss der richtige Modus im BIOS gewählt werden. Andererseits ist in der Windows-Registry eine Änderung nötig!
    Marco Kratzenberg 5
  • 1&1

    1&1

    1&1, oder wie die Firma mit vollständigem Namen heißt, die „1&1 Internet SE“ ist ein Unternehmen, das sich über die Jahre zu einem der größten Anbieter für Webhosting, E-Mail-Dienste, Mobilfunk, Telefon- und Internetanschlüsse entwickelt hat. Mutterkonzern des Unternehmens ist die United Internet AG.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link