„wipe cache partition“ – so löscht ihr den Android-Cache

Robert Schanze 2

Das Android-Betriebssystem kennt drei Caches: die Cache-Partition („wipe cache partition“), den Zwischenspeicher von Apps und den Dalvik-Cache. Wir zeigen euch, wie ihr die Drei löschen könnt.

„wipe cache partition“ – so löscht ihr den Android-Cache

Als Cache bezeichnet man Daten, die auf einem Gerät (Windows-PC, Mac, Smartphone, Tablet) für schnelle Verfügbarkeit zwischengespeichert werden. Android kennt drei Arten von Caches: Die Android-Cache-Partition („wipe cache partition“), den App-Cache und den Dalvik-Cache.

1. „wipe cache partition“ beim Hard-Reset – was ist das?

Wenn ihr bei eurem Smartphone einen Hard Reset durchführt, seht ihr mitunter die Option „wipe cache partition“:

  • Mit dem Befehl „wipe cache partition“ löscht ihr den System-Cache eures Smartphones.
  • Das kann helfen, wenn euer Smartphone träge oder fehlerhaft reagiert.
  • Auch wird so etwas Speicherplatz freigeräumt.
  • Wichtige private Daten werden bei dem Vorgang nicht gelöscht und bleiben erhalten.

So geht’s:

  1. Startet Euer Smartphone oder Tablet im Recovery-Modus. Falls ihr dabei „Kein Befehl“ (no command) seht, wartet etwas länger.
  2. Anschließend erscheint die Textkonsole des Recovery-Modus.
  3. Wählt hier mit den Lautstärke-Tasten wipe cache partition im Hauptmenü aus.
  4. Bestätigt mit der Power-Taste.
  5. Startet euer Gerät anschließend neu.

Das Löschen der Cache-Partition dauert meistens nur einige Sekunden.

2. App-Cache leeren in Android

  • In Android hat auch jede App einen eigenen Cache, in dem Daten zwischengespeichert werden.
  • Man kann den Cache von Apps löschen, wenn sie nicht richtig funktionieren oder zu viel Speicherplatz belegen.
  • Löscht ihr den App-Cache, sind sämtliche App-Einstellungen, Spielstände und Ähnliches weg.

Unser Video zeigt, wie ihr den Cache am Beispiel der Browser-App Chrome löscht:

Android: Cache leeren (Video-Tutorial).

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung seht ihr in unserer Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten
4 Bilder
So löscht ihr den Cache einer Android-App.

3. Den Dalvik-Cache in Android löschen

Der Dalvik-Cache gehört zur Dalvik VirtualMachine und optimiert App-Programmcode. Dieser wird bei der Installation einer Anwendung erstellt, damit die App mit optimaler Geschwindigkeit läuft. Um den Dalvik-Cache zu löschen, müsst ihr euer Gerät mit einem Custom-Recovery-Modus starten. In der Regel geht das nur bei gerooteten Smartphones mit den entsprechenden Apps:

  1. Hierfür eignet sich beispielsweise die ClockwordMod Recovery.
  2. Die Wipe-Option versteckt sich im Menüpunkt advanced.
  3. Wählt dort Wipe Dalvik Cache und bestätigt mit Yes Wipe Dalvik Cache.
  4. Springt zurück ins Hauptmenü und startet euer Smartphone neu.

Das Löschen des Dalvik-Zwischenspeichers kann etwas länger dauern.

Der Inhalt des Android und Dalvik-Caches lässt sich zwar löschen, aber einige Daten müssen danach natürlich erneut heruntergeladen werden, wie beispielsweise zwischengespeicherte Bilder. Auch der optimierte Programmcode wird neu erstellt.

Häufiges Löschen des Android-Caches ist schlecht!

Das ständige Löschen der verschiedenen Android-Caches ist sicherlich NICHT sinnvoll:

  • Genauso, wie man nicht mit einem Task-Killer ständig alle Hintergrundprozesse abschießen sollte, ist auch das häufige Leeren des Zwischenspeichers kontraproduktiv.
  • Es erhöht den Energie- und Datenaufwand, den das Smartphone betreiben muss, da der Cache wieder neu befüllt wird.

Aber: Das Löschen des Caches kann durchaus Sinn ergeben, wenn sich eine App seltsam verhält oder instabil läuft.

WhatsApp & Co.: Welchen Messenger nutzt ihr?

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* gesponsorter Link