Wer im Internet unterwegs ist, sich durch Foren, Chats und auf sozialen Netzwerken tummelt, stößt immer wieder auf neue Abkürzungen. Vor allem englische Akronyme werden auch hierzulande zur digitalen Kommunikation verwendet. Die Abkürzung „gg“ hat dabei nicht nur eine Bedeutung. Hier klären wir euch darüber auf, was „gg“ alles bedeuten kann.

 
Social Media: Abkürzungen, Memes & Emojis
Facts 

Die meist genutzten Chat-Abkürzungen und ihre Bedeutung Abonniere uns
auf YouTube

Was bedeutet „gg“ bei Videospielen

Die meisten GIGA-Leser werden den Begriff wahrscheinlich zum ersten Mal in einem Online-Videospiel oder einem Gaming-Stream gelesen haben. Bei vielen Online-Titeln, welche in Runden oder Matches bestritten werden wie beispielswiese unter anderem Shooter, Echtzeitstragtegie, MOBAs und weiteren, ist es nicht unüblich die Abkürzung „gg“ zu nutzen.

Die Abkürzung steht dabei für „good game“, also übersetzt „gutes Spiel“. Für gewöhnlich schreiben die Teilnehmer am Ende einer Runde „gg“, um auszudrücken, dass es ein gutes und faires Match war. So wie sich in vielen Sportarten die gegnerischen Teams die Hand reichen, um deren Leistung anzuerkennen.

Wenn ihr die Abkürzung im Stream auf Twitch oder YouTube lest, ist es normalerweise als Gratulation für den Streamer zu werten. Hat dieser eine schwere Stelle im Spiel gemeistert oder eine Runde gewonnen, liest man im Chat auch häufig das „gg“ als Glückwunsch. Natürlich kann es auch sarkastisch verwendet werden und dann genau das Gegenteil bedeuten und den Streamer verhöhnen, wenn er sich besonders ungeschickt anstellt.

Was heißt *gg* im Chat und auf sozialen Netzwerken

Aber auch im Messenger oder auf Facebook, Twitter und Co. stößt man immer wieder auf ein *gg*. Wenn dieses nicht im Kontext zu Videospielen steht, kann es also nur schlecht „good game“ bedeuten.

Mit einem *gg* will der Schreiber im Chat nur zu erkennen geben, dass er besonders stark grinst. Während *g* für „grins“ steht, steht *gg* demenstprechend für „grinsgrins“ bzw. „Doppelgrins“. Auch im englischen wird die Abkürzung *gg* gleichbedeutend für „gringrin“ bzw. „giggle“ (dt. kichern, glucksen) verwendet.

Laughter man
Bildquelle: Getty Images / SanneBerg

Weitere Bedeutung für die Abkürzung GG

Aber die Abkürzung GG gab es auch schon weit vor der Zeit, als die Internetkultur sich die beiden Buchstaben zu nütze gemacht hat. Der eine oder andere wird sicher schon einmal den Satz: „Nach Art. 1 I GG, ist die Würde des Menschen unantastbar“ gelesen oder so ähnlich gehört haben.

GG steht nämlich auch als Abkürzung für das „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“. Wenn also ein rechtliches Thema besprochen wird, werden die beiden Buchstaben eher selten für ein breites Grinsen oder die Gratulation über ein gelungenes Spiel benutzt.

Zweitsprache Netzjargon: Was bedeuten diese Chat-Abkürzungen?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.