Plug-in macht Force-Touch-Trackpad zu Grafiktablett

Florian Matthey 1

Das Force-Touch-Trackpad des neuen 12-Zoll-MacBook und 13-Zoll-MacBook mir Retina Display bietet ganz neue Möglichkeiten: Mit Hilfe der aktuellen Version des Zeichnen-Plug-ins Inklet wird das Trackpad zum druckintensiven Grafiktablett.

Plug-in macht Force-Touch-Trackpad zu Grafiktablett

Die jüngste Version des Plug-ins Inklet, das unter anderem mit Photoshop, Pixelmator, Aperture, Lightroom und Illustrator zusammenarbeitet, scheint die erste Drittentwickler-Anwendung zu sein, die Apples Force-Touch-Trackpads unterstützt. Zusammen mit Touchscreen-Stiften bieten sich so ganz neue Möglichkeiten fürs digitale Zeichnen und Malen.

Inklet macht das MacBook-Tracpkad zu einem Grafiktablett, das dank der Force-Touch-Technologie auch druckintensiv ist. Das heißt, dass mit einem entsprechenden Stift mehr oder weniger intensive Zeichnungen möglich sind. Auch mit Apples bisherigen Multitouch-Trackpads hatte der Entwickler Ten One Design Möglichkeiten entwickelt, die Druckintensität festzustellen; mit der neuen Apple-Technologie funktioniert das Ganze aber zuverlässiger und genauer.

Inklet kostet 24,95 US-Dollar, zusammen mit Ten One Designs Stift Pogo ist das Plug-in für 34,90 Dollar erhältlich.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung