Der Juli 2021 wird netflixig, denn diesen Monat kommen gemeinsam mit dem deutschlandweiten Kinostart so einige gute Filme auf den Streaming-Dienst: Netflix-Originals, preisgekrönte Filme und die neue Resident-Evil-Serie etwa erscheinen, aber auch Schauriges kommt nicht zu kurz. Hier sind 5 Netflix-Highlights und ein Bonus!

 

Netflix

Facts 

Resident Evil: Infinite Darkness auf Netflix

Netflix-Release: 8. Juli

Falls ihr es noch nicht gewusst habt: Ja, Netflix produzierte zusammen mit Hiroyuki Kobayashi, der schon am ersten Resident Evil programmiert hat, eine Resident-Evil-Serie. Und die kann ab dem 8. Juli 2021 auf Netflix gestreamt werden. Resident Evil: Infinite Darkness begleitet Leon und Claire dabei, wie sie versuchen, einen Ausbruch des T-Virus aufzuklären. Die Serie ist in realistischer Grafik animiert und erinnerte zumindest vom Stil her sehr an die Resident-Evil-Remakes der letzten Jahre.

Cat People auf Netflix

Netflix-Release: 7. Juli

Netflix sagt im Juli „Miau!“ Mit Cat People nickt Netflix ab Juli allen Katzenmenschen dieser Welt zu. Die Serie verfolgt mehrere besondere Katzenhalter, deren Geschichte es wert ist, erzählt zu werden – und Katzen. Viele Katzen.

Das finstere Tal auf Netflix

Netflix-Release: 1. Juli

IMDB-Wertung von 7,1 und etliche gewonnene Preise: Das finstere Tal gehört zu jenen Filmen, die man einmal gesehen haben muss. Mit Sam Riley in der Hauptrolle verschlägt euch der atemraubende Western in ein abgelegenes Dorf in den Alpen, das Besuch von einem einsamen Reiter bekommt. Der mysteriöse Mann ist nicht willkommen, doch auch das Dorf verbirgt ein ziemlich dunkles Geheimnis. Empfehlung!

Warcraft: The Beginning auf Netflix

Netflix-Release: 1. Juli

Falls ihr Warcraft: A New Beginning damals im Kino verpasst habt, bietet Netflix jetzt die Chance, das Fantasy-Spektakel noch zu erleben. Im Film öffnen sich Portale auf dem Planeten Azeroth und Orks greifen die dort lebende Zivilisation an: Menschen und abtrünnige Orks tun sich zusammen, um die drohende Invasion abzuwehren. Der Fantasy-Epos wurde von Duncan Jones umgesetzt, der auch schon an den Sci-Fi-Klassikern Moon und Source Code gearbeitet hat.

Once Upon a Time... in Hollywood auf Netflix

Netflix-Release: 13. Juli

Quentin Tarantinos letzter großer Kinofilm Once Upon a Time... in Hollywood findet seinen Weg nach Netflix: In dem fast 3 Stunden langen Tarantino-Film geht es in die goldenen 60er Hollywoods. Ein unglücklicher Hollywood-Schauspieler (Leonardo DiCaprio) und sein Stuntdouble (Brad Pitt) versuchen in den letzten Jahren des goldenen Zeitalters Hollywoods zu Ruhm zu gelangen.

Wie alle Tarantino-Film wird euch auch Once Upon a Time... in Hollywood bis zur letzten Minute in Spannung versetzen, vor den 3 Stunden müsst ihr also keine Angst haben.

Bonus: Oh, so viel guter Horror

Neben unseren fünf Netflix-Tipps für den Juli gibt es noch etwas, das angemerkt werden sollte: Der Juli wird verdammt gruselig. Falls ihr Horror-Fans seid, solltet ihr gleich auf mehrere kommende Filme aufpassen, allen voran A Classic Horror Story, ein italienisches Netflix-Original, das zumindest im Trailer an einen Mix aus Midsommar und Wrong Turn erinnert.

Werft einen Blick in A Classic Horror Story:

Netflix-Trailer: A Classic Horror Story

Aber auch auf die Fear-Street-Trilogie solltet ihr ein Auge werfen: Drei Netflix-Original-Filme, die nacheinander im Juli erscheinen werden und auf der gruseligen Jugendbuchreihe Fear Street von R.L. Stine basieren. Ihr wisst schon, der Autor, der die Gänsehaut-Bücher geschrieben hat.

Netflix hat im Juli 2021 einiges zu bieten, also vergesst nicht, einzuschalten! Gerade im Sommerloch ist es schön zu hören, dass die Streaming-Anbieter ihre Zuschauer nicht vergessen haben. Schönes Wetter hin oder her.