Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Apple-Event angekündigt: iOS 17 und eine große Überraschung

Apple-Event angekündigt: iOS 17 und eine große Überraschung

Apple möchte uns etwas zeigen und zwar Anfang Juni in Kalifornien.Pixabay)

Apple lässt die Katze aus dem Sack und verrät Termin und Ort des kommenden Events. Damit ist auch klar, wann wir einen ersten Blick auf iOS 17 werfen können. Doch die eigentliche Überraschung hat wohl nichts direkt mit dem iPhone zu tun.

 
Apple
Facts 

Apple verrät ganz offiziell den Termin für diesjährige WWDC. Die Abkürzung steht für „Worldwide Developers Conference“. Dabei handelt es sich um die jährlich stattfindende Entwicklerkonferenz des iPhone-Herstellers. Die wird 2023 vom 5. bis 9. Juni abgehalten (Quelle: Apple).

Anzeige

Apple kündigt WWDC 2023 an: Premiere für iOS 17 und Co.

Die WWDC wird auch dieses Mal wieder in Hauptsache ein Online-Event und kostenlos für alle registrierten Entwickler. Allerdings wird’s vor Ort im Apple Park (Cupertino) auch wieder eine spezielle Veranstaltung geben, für die sich Entwickler über die WWDC-2023-Webseite bewerben können.

Wichtiger für reguläre Nutzerinnen und Nutzer: Die Keynote zur WWDC. Die findet am Montag, dem 5. Juni, in den Morgenstunden (hierzulande am Abend) statt. Schon jetzt stehen auf der Agenda erste Vorabversionen der neuen Betriebssysteme für iPhone, iPad, Mac, Apple Watch und Apple TV. Ergo: Es gilt einen ersten Blick auf iOS 17, iPadOS 17, macOS 14, watchOS 10 und tvOS 17 zu erhaschen.

Anzeige

Microsoft ist ein Pionier der Mixed Reality, jetzt möchte auch Apple mitmischen:

Experience Windows Mixed Reality - Trailer
Experience Windows Mixed Reality - Trailer

One more thing: Apples VR/AR-Headset

Doch die größte Überraschung dürfte wohl das neue Mixed-Reality-Headset von Apple sein. Diese soll VR- und AR-Elemente vereinen und unter einem eigenen Betriebssystem (xrOS) laufen. Kaufen wird man das Gerät wohl noch nicht können. Viel wichtiger ist nämlich, auf der WWDC zunächst die Entwickler darauf einzuschwören und die App-Entwicklung erfolgreich anzustoßen.

Anzeige

Apple möchte so den Grund für den eigentlichen Marktstart bereiten. Der dürfte dann Ende 2023 oder Anfang 2024 in Angriff genommen werden.

Doch auch weitere Apple-Hardware könnte gezeigt werden. Darunter der lang erwartete neue Mac Pro, der endlich statt Intel-Chips eigene Apple-Prozessoren verwendet und eine größere Variante (15 Zoll) des MacBook Air.

Spannend wird’s in jedem Fall und jeder Apple-Fan sollte sich schon jetzt den 5. Juni dick im Kalender markieren.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige